Neue Statistik

Hessens Wirtschaft bricht 2009 ein

Wiesbaden. Hessens Wirtschaft hat im Krisenjahr 2009 den stärksten Einbruch in der Nachkriegsgeschichte erlitten. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP), die Summe aller produzierten Waren und Dienstleistungen, sank preisbereinigt (real) um 4,3 Prozent.

Das berichtete das Statistische Landesamt am Dienstag in Wiesbaden auf Grundlage vorläufiger Zahlen.

Damit schnitt Hessen aber immer noch etwas besser ab als Deutschland insgesamt. Bundesweit war die Wirtschaft im vergangenen Jahr um 5,0 Prozent geschrumpft. (lhe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare