Hessische Landesvertretung: Wichtige Drehscheibe in Berlin

Berlin/Wiesbaden. Nach Ansicht der Linkspartei könnte sie zugunsten der Haushaltskonsolidierung geschlossen werden, nach Ansicht der Regierung dagegen arbeitet sie höchst erfolgreich: Erneut hätten im vergangenen Jahr über 30 000 Menschen die hessische Landesvertretung in Berlin für Gespräche genutzt, so Michael Boddenberg, als Minister für Bundesangelegenheiten Hausherr des Gebäudes unter der Adresse „In den Ministergärten“.

Dort haben auch die meisten anderen Bundesländer Vertretungen errichtet. Die Zahlen zeigten, dass die Landesvertretung eine „wichtige Drehscheibe hessischer Interessen“ sei.

Aspekte der Teilung

In diesem Jahr soll der thematische Schwerpunkt das Gedenken an den 50. Jahrestag des Mauerbaus am 13. August 1961 sein. Politiker, DDR-Regimekritiker und Zeitzeugen sollen bei den Veranstaltungen zu Wort kommen, bei den verschiedene Aspekte der Teilung bis hin zum Mauerfall am 9. November 1989 beleuchtet werden. (wet)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare