Hoch "Dennis"

Mit Hoch „Dennis“ verlässt der Spätsommer Hessen

Abkühlung - das ist derzeit in Hessen noch gefragt. Noch bald wird es kälter.

Kassel. Hessen muss sich auf kühlere Tage einstellen: Nachdem Hoch „Dennis“ für ein spätsommerliches Wochenende gesorgt hat, naht in der kommenden Woche Herbstwetter.

 „Hoch Dennis, das momentan über dem östlichen Mitteleuropa liegt, verlagert sich allmählich weiter nach Osten“, sagt Meteorologe Stefan Bach vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Am Montag sei es noch weitestgehend trocken und warm, von der Nacht zum Dienstag an werden aber erste Schauer erwartet.

Im Laufe des Tages sollen kräftige Gewitter hinzukommen. Die Temperaturen liegen bei 22 bis 25 Grad. Am Mittwoch wird es nochmals herbstlicher. „Mit höchsten Temperaturen um 17 Grad, im Bergland um 13 Grad wird es deutlich kühler als zuvor“, sagte Bach. In der Nacht zum Donnerstag erreicht das Thermometer zeitweise nur noch zehn Grad. Ob der Spätsommer danach nochmal zurückkehrt, lässt sich nach Angaben der Meteorologen noch nicht sagen. (lhe/rpp)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare