Jusos wollen Abschied von Hauptschule

Kassel. Die hessischen Jusos setzen sich für die Abschaffung der Hauptschule ein und kritisieren, dass CDU und FDP in Hessen daran festhalten wollen, obwohl die Bundes-CDU „diese Restschule längst aufgegeben hat“.

Um in ländlichen Bereichen ein wohnortnahes Schulangebot gewährleisten zu können, sei die Zusammenlegung von Schulformen nötig. „Hier müssen die ideologischen Schulkämpfer der CDU und FDP Realitäten anerkennen“, so der Juso-Landesvorsitzende Felix Diehl (Foto). „Wichtig ist, dass alle Schülerinnen und Schüler bestmöglich gefördert werden.“ Der Juso-Chef erwartet von der Mutterpartei SPD ein „engagiertes Eintreten für eine echte Schulreform“. (jum)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare