Telefonsprechstunde zu Bandscheibenschäden

Das Kreuz mit dem Kreuz

Rafael D. Sambale

KASSEL. Bandscheibenvorfälle gehören zu den häufigsten Komplikationen, mit denen Orthopäden zu tun haben. Ein Bandscheibenvorfall ist dabei noch nicht das Problem. Wenn aber Schmerzen und Lähmungen auftreten, muss interveniert werden. Viele Patienten mit Bandscheibenvorfällen haben eine Odyssee von einem Arzt zum anderen hinter sich. Trotz guter herkömmlicher Behandlungsmethoden und physiotherapeutischer Anwendungen bleibt manchmal nur die Möglichkeit einer Operation. Wie werden Bandscheibenvorfälle sinnvoll behandelt? Was ist bei Lähmungserscheinungen zu tun? Wann ist der Einsatz einer künstlichen Bandscheibe sinnvoll? Fragen zu Bandscheibenproblemen beantwortet der Chefarzt der Wirbelsäulenchirurgie in der Orthopädischen Klinik Hess. Lichtenau,

Dr. Rafael D. Sambale,     heute von 12 bis 13 Uhr,

Tel.: 0561/203 1520.

Eine Zusammenfassung lesen Sie in der Sonntagszeit nächstes Wochenende. (phe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare