Landesparteitag der FDP: Hahn mit nur 73 Prozent wiedergewählt

Bad Hersfeld. Hessens FDP-Chef Jörg-Uwe Hahn wurde am Samstag beim Landesparteitag der Liberalen in Bad Hersfeld im Amt bestätigt. Allerdings bekam Hahn nur 73 Prozent der Stimmen, 192 von 261 Delegierten stimmten mit Ja, 53 entschieden sich gegen ihn und 16 Delegierte enthielten sich.

Bei den beiden vorherigen Wahlen hatte er noch 80,7 Prozent (2011) bzw. 87,7 Prozent (2009) bekommen. Hahn ist seit 2005 Landesvorsitzender der FDP. Hahn hatte die Partei zuvor in einer kämpferischen Rede auf die Bundes- und Landtagswahlen am 22. September eingestimmt.

Nach dem enttäuschenden Ergebnis schnitten seine Stellvertreter besser ab. Der Bundestagsabgeordnete Heinrich Kolb (57/Darmstadt-Dieburg) bekam 77,8 Prozent, Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Florian Rentsch (38/Wiesbaden) schnitt mit 88,1 Prozent der Stimmen am besten ab. (wet)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare