Landeswahlergebnis: CDU bleibt stärkste Partei in Hessen

Wiesbaden - Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis der Kommunalwahlen in Hessen blieb die CDU mit einem Vorsprung von 2,2 Prozentpunkten stärkste politische Kraft.

Lesen Sie auch

SPD-Chef geht nach Kommunalwahl optimistisch in die Zukunft

Nach Wahlschlappen: FDP-Landeschef Hahn übt harsche Kritik

Ministerpräsident Bouffier: Atom-Thema kostete uns Stimmen

Nach Mitteilung des Hessischen Statistischen Landesamtes verloren die Christdemokraten landesweit 4,8 Prozentpunkte gegenüber den Kommunalwahlen 2006 und erhielten 33,7 Prozent der gültigen Stimmen.

Die SPD büßte 3,2 Prozentpunkte ein und erzielte mit 31,5 Prozent ihr bisher schlechtestes Ergebnis. Die Grünen konnten ihren Stimmenanteil nahezu verdoppeln und erreichten den Spitzenwert von 18,3 Prozent der gültigen Stimmen. Die FDP verlor 1,9 Prozentpunkte und errang mit 3,9 Prozent der gültigen Stimmen ihre bislang niedrigste Quote.

Die Linke und die Linke Liste erhielten zusammen 3,3 Prozent und die sonstigen Parteien 2,6 Prozent, darunter 1,3 Prozent für die PIRATEN. Die Freien Wähler erreichten 5,7 Prozent, sonstige Wählergruppen 1,0 Prozent.

Das Wahlergebnis

CDU 33,7 % -4,8 %-Punkte
SPD 31,5 % -3,2 %-Punkte
Grüne 18,3 % +9,1 %-Punkte
FDP 3,9 % -1,9 %-Punkte
Linke 3,3 % +/-0 %-Punkte
Wahlbeteiligung 47,6 % +1,8 %-Punkte

Die Wahlbeteiligung stieg gegenüber 2006 um 1,8 Prozentpunkte auf 47,6 Prozent. Dies ist nach 2006 der zweitniedrigste Wert seit 1948. Die niedrigste Wahlbeteiligung hatte die kreisfreie Stadt Offenbach zu verzeichnen. Hier gingen lediglich 33,9 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl.

Am höchsten fiel die Wahlbeteiligung in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis) aus. Dort lag die Weilbeteiligung bei 83,9 Prozent.

Von den 2 187 948 Wählerinnen und Wählern vergaben 59,8 Prozent ein Listenkreuz ohne Änderung und 35 Prozent haben kumuliert, panaschiert bzw. Streichungen vorgenommen. Knapp 122 500 oder 5,6 Prozent der abgegebenen Stimmzettel waren ungültig, im Vergleich zu 5,2 Prozent im Jahr 2006.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare