Lebensgefahr: Patient erhält giftiges Lösungsmittel

Bad Homburg / Giessen. Schlimmer Fehler an den Bad Homburger Hochtaunus-Kliniken: Krankenschwestern sollen einem älteren Patienten versehentlich nach einer Operation eine falsche Blasenspülung verabreicht haben.

Im Behälter für den 85 Jahre alten Mann sei das hochgiftige Lösungsmittel Xylol gewesen, berichtete die „Bild“-Zeitung am Freitag. Pflegedienstdirektor Peter Ruf bestätigte den Vorfall in Teilen. In einer weiteren Stellungnahme schränkte er aber ein, es sei noch nicht geklärt, um welches Mittel es sich bei der Spülung gehandelt habe.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare