Pfleger fanden schwer verletztes Tier

Unbekannte misshandeln trächtige Stute

Limburg. Unbekannte Tierquäler haben eine tragende Zuchtstute auf einer Koppel in Oberbrechen bei Limburg schwer verletzt. Die 20 Jahre alte Schimmel-Stute, die mit vier anderen Pferden auf der Weide stand, hatte tiefe Schnittverletzungen im Genitalbereich und an den vorderen Fesseln.

Das teilte die Limburger Polizei am Donnerstag mit. Außerdem wies das im fünften Monat trächtige Tier schwere Schädelverletzungen auf, unter anderem einen Nasenbruch.

Die Täter müssen nach den Erkenntnissen der Polizei ein schweres, vermutlich scharfes Schlagwerkzeug benutzt haben. Untersuchungen an der Koppel und im Umfeld brachten bislang keine Hinweise auf die Täter. Ein Pferdepfleger hatte das schwer verletzte Tier gefunden.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare