Mann wegen Mordes an Ex-Freundin vor Gericht

Darmstadt. Weil er seine schlafende Ex-Freundin erstochen haben soll, muss sich seit Montag ein 47-Jähriger vor dem Darmstädter Landgericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, sein Opfer Anfang April 2010 mit mindestens fünf Stichen in die rechte Halsseite getötet zu haben. Grund für die Tat sollen laut Anklage die finanziellen Schwierigkeiten des 47-Jährigen gewesen sein. Die Ex-Freundin soll zudem Informationen über Straftaten des Angeklagten gehabt haben. Der aus Riedstadt stammende Mann sei mit einem Schlüssel in das Haus seiner ehemaligen Lebensgefährtin gelangt. Das Opfer und der mutmaßliche Täter haben zusammen zwei Kinder. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare