Mehrere Verletzte bei Messerangriffen in Hessen

Wiesbaden/Eltville/Linsengericht. Mindestens fünf Männer sind von Freitag auf Samstag bei Messerattacken in Hessen verletzt worden. Auf einem Jahrmarkt in Wiesbaden wurde ein 19-Jähriger in der Nacht zum Samstag niedergestochen und kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

 Polizisten nahmen einen betrunkenen 30-Jährigen fest, der den 19-Jährigen und einen weiteren Mann angegriffen haben soll. Der Verdächtige sollte am Wochenende einem Haftrichter vorgeführt werden.

In Eltville attackierte ein 23-Jähriger drei Männer nach einem Streit in einer Gaststätte mit einem Messer, wie die Polizei berichtete. Dabei wurden zwei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren leicht verletzt, ein 27-Jähriger schwer. Die Polizei hatte den mutmaßlichen Täter zunächst in Gewahrsam genommen und dann wieder freigelassen.

Auf einem Parkdeck im osthessischen Linsengericht zückte ein Unbekannter ein Messer und fügte einem 44-Jährigen eine Schnittverletzung am Hals zu. Von dem Unbekannten fehlte zunächst jede Spur. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare