Hagel, Sturm und Regen

Meteorologen warnen in Hessen vor Tornadogefahr

Offenbach. Mit Hagel, Sturm und Regen verabschiedet sich die Hitze aus Hessen, sogar vor Tornadogefahr wird gewarnt. Für die Nacht zum Freitag werden schwere Unwetter mit über 120 Stundenkilometern schnellen Orkanböen erwartet.

Das entspreche Windstärke 12, warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag - und sprach von „Tornadogefahr“.

Alle Warnungen für Hessen

Ungemütlich wird es allerdings schon davor: Die Meteorologen warnten vor schweren Gewittern, die noch am Donnerstag in kurzer Zeit 35 Liter Regen pro Quadratmeter oder mehr bringen können. Bei Sturmböen mit Geschwindigkeiten um die 85 Stundenkilometer können außerdem größere Hagelkörner fallen.

Auch in der Nacht soll es heftig regnen, danach beruhigt sich das Wetter. Aber auch am Freitag sind noch einzelne Gewitter drin. Für Freitag werden dann beim kalendarischen Sommerbeginn Temperaturen zwischen 21 und 26 Grad erwartet. Davon war am Donnerstag noch nichts zu spüren, denn zunächst strömte noch schwül-warme Luft nach Hessen. Bei gefühlten Temperaturen von über 32 Grad werde für den Tag „nochmals eine starke Wärmebelastung erwartet“, teilte der DWD mit. (lhe)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare