Nach Anschlag auf Kirchenmitarbeiter: Vier Neonazis vor Gericht

Limburg/Wetzlar. Vier junge Neonazis müssen sich vom heutigen Dienstag an wegen eines Brandanschlags auf einen Kirchenmitarbeiter vor dem Landgericht Limburg verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten gemeinschaftlichen versuchten Mord und gemeinschaftliche schwere Brandstiftung vor.

Die zwischen 17 und 24 Jahre alten mutmaßlichen Täter zählen zur rechtsextremen Szene in Wetzlar. Sie sollen Anfang März nachts einen Brandsatz auf das Haus eines Pastoralreferenten geschleudert haben, der in der Stadt als engagierter Gegner der Rechten bekannt ist. In dem Haus schliefen die Ehefrau des mutmaßlichen Anschlagsopfers und ihre drei Kinder. Verletzt wurde niemand. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare