Nach Hygiene-Skandalen: Minister kündigt stärkere Kontrollen an

Gießen/Kassel. Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) hat stärkere Hygiene-Kontrollen an hessischen Kliniken angekündigt. Er werde die Gesundheitsämter dazu auffordern, "die Überwachung der Hygiene in Krankenhäusern vermehrt in den Fokus ihrer Arbeit zu rücken".

Das sagte er nach Angaben des Ministeriums am Samstag in Gießen.

Lesen Sie auch:

Nach Fund von verunreinigtem OP-Besteck: Klinikum Kassel operiert wieder Verunreinigtes OP-Besteck: Ursache weiter unklar

In den kommenden Wochen wolle er zudem Gespräche mit der Hessischen Krankenhausgesellschaft führen, um Vorfälle wie an den Kliniken in Fulda und Kassel in Zukunft zu verhindern. Dort hatte verunreinigtes Operations-Besteck für einen Skandal gesorgt.

Stefan Grüttner (CDU)

Zugleich will Grüttner noch in diesem Jahr eine Verordnung auf den Weg bringen, die unter anderem die Hygienestrukturen in den Krankenhäusern regelt und den Überwachungsbehörden Verhaltensregeln an die Hand gibt. Das Hessische Krankenhausgesetz, das am 1. Januar in Kraft getreten ist, biete dazu eine entsprechende Möglichkeit. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare