Öffentlicher Nahverkehr in Nordhessen wegen Sturm beeinträchtigt

Hessen. In Nordhessen ist seit Sonntagnachmittag der Öffentliche Nahverkehr besonders auf der Schiene beeinträchtigt. Zwischen Guntershausen und Melsungen führte der Sturm zu schweren Oberleitungsschäden, so dass RegioTram und der Regionalverkehr mit cantus-Zügen zeitweise ausgefallen bzw. stark verspätet sind.

Auch für Montag muss mit Einschränkungen zwischen Kassel, Bebra, Bad Hersfeld und Fulda gerechnet werden, da noch nicht klar ist, wie lange die Reparatur dort andauert.

Zwischen Treysa und Kassel können aktuell weder die RegioTram noch andere Regionalzüge verkehren, da die Oberleitung ebenfalls defekt ist. Zwischen Wabern und Treysa übernehmen Busse den Transport der Fahrgäste.

Der NVV empfiehlt, Montagmorgen über das Internet www.nvv.de oder das Servicetelefon 0180 234 0180 die gewünschten Verbindungen zu überprüfen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare