Großer Andrang bei Grünen führt zu Verzögerungen

100 Prozent für Schwarz-Grün: CDU stimmt Koalition in Rosbach zu

Frankfurt/Rosbach. Die hessische CDU hat die geplante Koalition mit den Grünen in Hessen gebilligt. Das gab der Landesvorsitzende, Ministerpräsident Volker Bouffier, am Samstag nach einem kleinen Parteitag in Rosbach vor der Höhe bekannt.

Die rund 100 Delegierten stimmten per Handzeichen ab. Sie votierten einstimmig für das bundesweit erste Regierungsbündnis zwischen CDU und Grünen in einem Flächenstaat. Gegenstimmen gab es nicht.

Bei den hessischen Grünen begann die Landesmitgliederversammlung fast eineinhalb Stunden später, weil der Andrang der Mitglieder so groß war, dass er das Stadtwerke-Casino in Frankfurt zu sprengen drohte. Gäste mussten den Saal verlassen, um stimmberechtigten Mitgliedern Platz zu machen.

Lesen Sie auch:

Sieg für Al-Wazir: Grüne stimmen Koalitionsvertrag mit großer Mehrheit zu

In seiner Rede, in der Tarek Al-Wazir den Koalitionsvertrag vehement, aber auch sichtlich angespannt verteidigte, nannte er die Koalition "ein Zweckbündnis auf Zeit", das einem schwierigen Wahlergebnis geschuldet sei. "Und liebe Leute, es ist eine Alternative zur großen Koalition."

Die grünen werden am Nachmittag über den Vertrag abstimmen. Vereinbart wurde geheime Abstimmung. Außerdem soll der Vorstand neu gewählt werden. (wet/lhe)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare