Regierungsbildung

Regierungsbildung: Hessen-SPD will mit allen Parteien sprechen

Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel

Frankfurt. Nach den Grünen hat auch die SPD am Samstag ihre Bereitschaft bekundet, mit allen Parteien zu sprechen. Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel sagte nach den Sitzung des Parteirats, man werde als nächstes die Einladung der CDU annehmen und dann mit der Linken und der FDP sprechen.

Lesen Sie auch:

- Hessen-Grüne wollen Koalitionsregierung erreichen

- In Hessen macht jedes denkbare Bündnis das Land zum politischen Labor

Mit den Grünen hat die Partei bereits gesprochen.

Am Ende werde es auf Inhalte, Vertrauen und Stabilität ankommen, um eine Koalition zu bilden. Es seien für die Gespräche keine Ausschlusskriterien festgelegt worden. Im Parteirat habe es auch keinerlei Vorfestlegungen gegeben. Das alles habe der Parteirat einstimmig beschossen. Wünschenswert sei, dass im Januar eine neue Regierung stehe. (wet)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare