Rot-Grün-Rot in Hessen kommt zu vierter Sondierung zusammen

Wiesbaden. Auf dem Weg zu einer neuen Regierung in Hessen sind SPD, Grüne und Linkspartei zu ihrer vierten Sondierung zusammengekommen. Im Zentrum des auf vier Stunden anberaumten Gesprächs in Wiesbaden stünden die umstrittenen Themen Finanzen und Frankfurter Flughafen sowie die Innere Sicherheit.

Das kündigte SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel zum Auftakt des Treffens am Donnerstagnachmittag an.

Bei allen drei Punkten fordern SPD und Grüne Zugeständnisse von der Linken, die Stellenstreichungen im öffentlichen Dienst zur Reduzierung des strukturellen Defizits ablehnt. Beim letzten Treffen in der vergangenen Woche gab es keine Annäherung.

 Linke-Fraktionschefin Janine Wissler verwies zu Beginn des Gesprächs „auf eine ganze Reihe von Übereinstimmungen“ bei Rot-Grün-Rot. Es müsse nach Wegen gesucht werden, nach einer Alternative zur abgewählten CDU/FDP-Regierung zu suchen.

In Hessen laufen derzeit auch Sondierungen zwischen CDU und SPDsowie CDU und Grünen. (dpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare