Rund vier Millionen Euro für Kinderbetreuung in Nordhessen

Kassel. Kassels Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (CDU) hat am Dienstag zum Ausbau der Kinderbetreuungsplätze weiteres Geld freigegeben.

Die Verteilung in Nordhessen: Kreis Hersfeld-Rotenburg 459 502 Euro, Kreis Kassel 310 266 Euro, Kreis Waldeck-Frankenberg 976 338 Euro, Werra-Meißner-Kreis 57 048 Euro, Schwalm-Eder-Kreis 746 375 Euro und Stadt Kassel 205 020 Euro.

In den Landkreis Fulda fließen 857 247 Euro, die Stadt Fulda erhält 346 633 Euro. Insgesamt stehen im Land Hessen für das Programm 165 Millionen Euro zur Verfügung. Davon wurden bereits 66 Millionen Euro bewilligt. (jum)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare