Schlechtes Jahr für Bauern: auch Getreideernte schlecht

Offenbach. Für die hessischen Landwirte war 2010 ein schlechtes Jahr. „Neben Einbußen bei Kartoffeln und Erdbeeren mussten die Landwirte auch qualitative Einbußen beim Getreide hinnehmen“, sagte Landwirtschaftsministerin Lucia Puttrich (CDU) am Samstag.

Ursachen seien der lange und kalte Winter, die Trockenheit im Frühling sowie der feuchte und kühle Sommer gewesen. Die Qualität des Getreides sei teilweise so schlecht, dass es noch nicht einmal als Futter genutzt werden könne. Von der Menge her sei der Ernteertrag in Ordnung. Er liege knapp unter dem Rekordergebnis des vergangenen Jahres. (lhe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare