Wetterchaos

Update: Die meisten Regionalbahnen in Nordhessen fahren wieder, aber kaum Busverkehr

Schneechaos am 7. Februar 2021: Die Cantus-Züge können nicht fahren und sind deshalb am Bahnhof Bebra abgestellt worden.
+
Schneechaos am 7. Februar 2021: Die Cantus-Züge können nicht fahren und sind deshalb am Bahnhof Bebra abgestellt worden.

Cantus hat den Betrieb auf allen Zuglinien des Regionalverkehrs in Nord- und Osthessen und bis Göttingen am Sonntag eingestellt. Am Montag fahren viele Züge wieder.

aktualisiert Montag, 8. Februar, 11 Uhr.

Bebra - Die RB5 (Kassel-Fulda), die RB6 (Bebra-Eisenach) und die RB87 (Bebra-Göttingen) können am Montag wieder fahren. Die DB Netz konnte die Gleise dort räumen.

Weiterhin eingestellt bleibt der Verkehr auf der Linie der RB83 (Kassel-Göttingen). Dort ist wegen des Zusammenspiels aus vereisten Weichen und Oberleitungen sowie Schneewehen noch nicht abzusehen, wann der Cantus wieder fahren kann, sagt NVV-Pressesprecherin Sabine Herms auf Nachfrage. Auch der RE5 (Kassel-Bad Hersfeld) fährt nach wie vor nicht.

Der Busverkehr ist fast ausnahmslos eingestellt.

Originalmeldung von Sonntag: Der Regionalverkehr ist zum Erliegen gekommen. Das teilt NVV-Pressesprecherin Sabine Herms auf Nachfrage unserer Zeitung am Sonntagmittag mit.

Der gesamte Verkehr wurde laut Herms um 7 Uhr eingestellt. Die Fahrgäste, die zu diesem Zeitpunkt in Zügen saßen, wurden mit Taxis im Notverkehr weggebracht.

Derzeit hat die DB Netz als Streckenbetreiber die Linien gesperrt. Absolut aussichtslos ist die Lage bei den Linien RB83 (Kassel-Hann. Münden-Göttingen) und RB87 (Bebra-Eschwege-Göttingen). In Niedersachsen sind laut Herms die Oberleitungen vereist. Auch in den Weichen habe sich Eis festgesetzt.

Der RB5 Kassel-Melsungen-Bebra-Fulda soll zeitnah wieder fahren, sagte Herms am Mittag. Dort sind die Gleise mittlerweile freigeräumt. Allerdings fährt der Cantus dort wohl langsamer als im Fahrplan steht. Der RE5 (Kassel-Melsungen-Bebra-Bad Hersfeld) fährt vorerst weiterhin nicht.

Beim RB6 (Bebra-Eisenach) sah es zwischenzeitlich so aus, als könne die Strecke bald wieder bedient werden. Dann nahm der Schneefall dort aber wieder zu. Erst am Abend konnte der Cantus dort wieder fahren.

Welche Linien am Montag bedient werden, konnte der NVV am Abend noch nicht sagen. „Das hängt vom Wetter heute Nacht ab. Da kann man keine Prognose abgeben“, sagte Herms. Es sei gut möglich, dass die meisten Züge auch am Montag stehen bleiben müssen. Der Busverkehr laufe, wo es möglich sei. Aktuelle Informationen gibt es ab 5 Uhr beim kostenfreien NVV-Servicetelefon unter 0800/9390800.

Weitere Informationen zum Wetter in Hessen und Niedersachsen finden Sie in unserem News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare