Schussverletzungen: Rentnerpaar tot in Wohnhaus gefunden

Hungen. Zwei Rentner hat die Polizei in der mittelhessischen Stadt Hungen (Landkreis Gießen) tot in ihrem Wohnhaus aufgefunden. Die Eheleute hatten Schusswunden, als sie gefunden wurden.

Die beiden Söhne eines älteren Ehepaares aus Inheiden verständigten - wie erst jetzt bekannt wurde - am Samstagnachmittag die Polizei. Nach einem Anruf des 80-jährigen Vaters am Morgen, hatten sie das elterliche Wohnhaus aufgesucht, aber niemand öffnete.

Aus Sorge um das Wohlergehen der Eltern informierten sie die Ordnungshüter. Nachdem die Feuerwehr mehrere Türen geöffnet hatte, fanden Polizisten den 80-Jährigen und die 69 Jahre alte Frau leblos mit Schussverletzungen im Wohnhaus der Hofreite. Zudem entdeckten die Beamten eine Waffe. Ein Notarzt stellte den Tod der Eheleute fest. 

Zu den genauen Hintergründen liegen noch keine Erkenntnisse vor. Laut Kriminalpolizei gibt es derzeit keine Anhaltspunkte auf ein Fremdverschulden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (dpa/dob)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion