Spaß statt Langeweile – Kinder bei schlechtem Wetter beschäftigen

+
Kinder bei schlechtem Wetter drinnen beschäftigen schützt vor Langeweile.

Wenn es draußen regnet, stürmt und schneit, ist meist in der Wohnung meist auch nicht gerade eitel Sonnenschein. Für Kinder ist schlechtes Wetter oft gleichbedeutend mit Langeweile. Wir haben Tipps, was Sie mit dem Nachwuchs machen können, damit der Regenblues gar nicht erst aufkommt.

Brettspiele für die ganze Familie

Immer beliebt und nie aus der Mode sind gute und dem Alter entsprechende Brettspiele. Dabei kommt die ganze Familie zusammen Vielleicht laden Sie sogar noch Freunde Ihres Kindes ein. In vielen Städten und Gemeinden bieten Bibliotheken oder andere Einrichtungen übrigens Spiele zum Ausleihen an – so sparen Sie Geld und es ist immer für Abwechslung gesorgt. Hier ein paar Beispiele:

  • Der verzauberte Turm: Im Kinderspiel des Jahres 2013 gilt es, die in einem Turm gefangene Prinzessin zu befreien. Ein Riesenspaß.
  • Mensch ärgere dich nicht: Der Dauerbrenner unter den Spielen – und beliebt wie eh und je.
  • UNO: Den Kartenspiel-Klassiker gibt es in Versionen für fast alle Altersstufen.

Vorlesen in der Räuberhöhle

Der Bewegungsdrang auszuleben, ist für Kinder bei schlechtem Wetter besonders schwierig. Lassen Sie daher an solchen Tagen den Kleinen etwas mehr Freiheit in Wohnung – und spielen Sie mit. Bauen Sie beispielsweise eine Räuberhöhle aus Kissen und Decken. Das ist ebenfalls ein guter Platz, um dort spannende Geschichten vorzulesen – so vergessen die Kinder das schlechte Wetter und tauchen voll in die Geschichte ein. Oder zeichnen Sie eine Schatzkarte und führen Ihre wilde Piratencrew auf eine Expedition durch die Wohnung.

Ein Film für zwischendurch

Wenn die Kinder genug getobt und gespielt haben, ist nichts dagegen zu sagen, gemeinsam einen Film anzuschauen. Wenn das TV-Programm nichts passendes zeigt und Ihnen der Weg in die Videothek zu weit ist, bieten Video-on-Demand-Seiten im Internet die Möglichkeit, aus Hunderten Filmen und Serien etwas auszusuchen. Dazu brauchen Sie einen Computer, ein Tablet oder einen internetfähigen DVD-oder BlueRay-Player, den Sie an den Fernseher anschließen. Achten Sie darauf, dass die Kinder auch bei schlechtem Wetter nicht stundenlang vor der Glotze sitzen. Stellen Sie vor Beginn des Films klar, wie lange geschaut wird.

Basteln mit Kindern bei schlechtem Wetter

Eine der besten Beschäftigungen für Kinder bei schlechtem Wetter ist Basteln. Schon mit ein wenig Papier und Klebeband lassen sich ganze Flughäfen, Schlösser und Häfen errichten. Auch mit Steckperlen oder Knete und ein wenig Geschick bauen Sie und Ihr Nachwuchs tolle Szenarien, die dann zusammen mit Spielzeugautos oder Puppen für Spaß sorgen.

Noch mehr Freude macht es, wenn die Kinder das Gebastelte noch bemalen dürfen. Ob mit Buntstiften, Filzschreibern oder Wasserfarben – Hauptsache, es ist bunt. Achten Sie aber darauf, den Bastel- und Maltisch zuvor abzudecken. Manche Farben machen Flecken, die Sie noch lange an diesen Tag erinnern.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare