Unitymedia startet HDTV-Fernsehen zu Olympia

Superbilder bald auch per Kabel

Kassel. Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia wird nach eigenen Angaben zum Start der olympischen Winterspiele am 12. Februar in Hessen hochauflösende Fernsehbilder von „Das Erste HD“ und „ZDF HD“ senden.

Bislang können diese HDTV-Bilder nur über Satellit empfangen werden. Voraussetzung für den Empfang per Kabel ist neben einem digitalen Kabelanschluss ein HD-fähiger Fernseher und ein HD-Empfänger (DVB-C), der in neueren TV-Geräten schon integriert sein kann.

Mehr zum Thema:

Fragen und Antworten

Kabelkunden entstehen keine Zusatzkosten durch die Verbreitung der Superbilder. Aber: Wer noch keinen HD-fähigen DVB-C-Empfänger besitzt, muss im Handel dafür mindestens rund 150 Euro zahlen. Auch wer kein HD-Ready-TV-Gerät besitzt, ist nicht in der Lage, die Superbilder zu sehen. (jum)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare