1. Werra-Rundschau
  2. Hessen

Unfall am Gießener Nordkreuz: Mutter (41) tot, Kinder (4 und 7) schwer verletzt

Erstellt:

Von: Sophia Lother

Kommentare

Auf der Autobahn bei Gießen passiert ein tödlicher Unfall. Eine Frau verliert ihr Leben, zwei Jungen werden schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gießen – Ein verheerender Unfall hat sich am Freitag (9. September) bei Gießen ereignet. Eine Frau stirbt wenig später im Krankenhaus, zwei Kinder im Alter von vier und sieben Jahren werden schwer verletzt. Übereinstimmenden Berichten nach handelt es bei der Verstorbenen um die Mutter der Kinder.

Doch was war passiert? Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall folgendermaßen: Gegen 16.20 Uhr fuhr eine 41-jährige Frau im Bereich Gießener Nordkreuz von der A485 in Richtung A480. Sie hatte zwei 4- und 7-jährige Jungen in ihrem Fahrzeug. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor die Frau auf dem Beschleunigungsstreifen auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle.

Tödlicher Unfall in Gießen: Frau stirbt im Krankenhaus - zwei Kinder schwer verletzt

Laut Polizei kam das Auto der Frau ins Schleudern und landete vor dem Sprinter eines 42-jährigen Mannes. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal in die Fahrerseite des Wagens. Die Fahrerin wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus starb. Der 7-jährige Junge wurde schwerverletzt mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der 4-Jährige kam wegen seiner schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik, so die Beamten. Der Fahrer des Sprinters blieb unverletzt.

Nach einem tödlichen Unfall am Freitag (9. September) steht ein demolierter Kleinwagen auf der A480 bei Gießen.
Nach einem tödlichen Unfall am Freitag (9. September) steht ein demolierter Kleinwagen auf der A480 bei Gießen. © Feuerwehr Gießen/Twitter

Etliche Einsatzfahrzeuge der Hilfs-, Rettungsdienste und der Polizei waren im Einsatz. Auch zwei Hubschrauber waren im Einsatz. Die Autobahn wurde für über vier Stunden teilweise voll gesperrt. Neben der polizeilichen Unfallaufnahme wurde seitens der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger mit der Untersuchung des Unfallgeschehens beauftragt. Sollten Zeugen den Verkehrsunfall beobachtet haben, so werden sie gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Mittelhessen in Butzbach (Tel. 06033/70435010) zu melden. (slo)

Auf Höhe des Gießener Nordkreuzes kommt es immer wieder zu Unfällen mit schwerem Ausgang. Im letzten Jahr kam ein Porsche von der Straße ab, eine Person verlor ihr Leben.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion