1. Werra-Rundschau
  2. Hessen

Tödlicher Unfall in Schwalmstadt: Für Fußgängerin kommt jede Hilfe zu spät

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

Eine Fußgängerin stirbt bei einem Unfall. (Symbolbild)
Eine Fußgängerin stirbt bei einem Unfall. (Symbolbild) © Hendrik Schmidt/dpa

Auf der L3155 in Schwalmstadt ereignet sich ein tödlicher Unfall. Ein Auto kollidiert mit einer Fußgängerin. Sie stirbt noch an der Unfallstelle.

Schwalmstadt – Auf der L3155 in Höhe der Abfahrt Frankenhain in Schwalmstadt kam es am Samstag (22.01.2022) gegen 18.35 Uhr zu einem tödlichen Unfall. Für eine 29-jährige Fußgängerin kam dabei jede Hilfe zu spät. Das teilte Polizeihauptkommissar Oliver Kleinert in einer Mitteilung mit.

Nach ersten Polizei-Informationen befuhr eine Frau mit ihrem Auto die L3155 aus Schwalmstadt-Treysa kommend in Richtung Gilserberg. Auf Höhe der Abfahrt kollidierte die 56-Jährige aus Gilsberg mit der Fußgängerin aus Schwalmstadt. Offenbar überquerte die junge Frau die Fahrbahn, ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Auch eine Notbremsung der 56-Jährigen konnte die Kollision nicht verhindern.

Tödlicher Unfall in Schwalmstadt: Fußgängerin stirbt noch an der Unfallstelle

Wie die Polizei weiter mitteilte, starb die 29-Jährige noch an der Unfallstelle aufgrund ihrer schweren Verletzungen. Die L3155 musste bis etwa 22 Uhr gesperrt werden.

Bei Fritzlar starben mehrere Personen bei einem Frontalzusammenstoß*. Durch den heftigen Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge komplett zerstört. (kas) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion