Überdurchschnittlicher Anstieg der Firmenpleiten in Hessen

Frankfurt. Nach drei Jahren nimmt die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland erstmals wieder leicht zu. Einen überdurchschnittlichen Zuwachs verzeichnete im ersten Halbjahr Hessen mit plus 5,9 Prozent, teilte die Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Donnerstag mit.

Einen noch stärkeren Anstieg gab es lediglich in Thüringen und Baden-Württemberg. Bundesweit mussten rund 15 350 Unternehmen Insolvenz anmelden, das sind 1,8 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Verantwortlich für den Anstieg der Firmenzusammenbrüche seien vor allem die schwache Konjunktur Ende 2012 und der lange Winter. (lhe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare