Unfall auf A7: Lkw-Fahrer verletzt

Hünfeld. Bei einem Auffahrunfall auf der A7 bei Hünfeld wurde am Donnerstag gegen 22.15 Uhr ein Lastwagenfahrer leicht verletzt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 125.000 Euro.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Petersberg fuhren die beiden Sattelzüge hintereinander auf dem rechten von drei Fahrspuren in nördliche Richtung. Aus noch nicht geklärter Ursache - möglicherweise Unachtsamkeit - fuhr der 35-jährige Fahrer aus dem Werra-Meißner-Kreis auf den vorausfahrenden Sattelauflieger eines 38-jährigen Kraftfahrers aus dem Kreis Schweinfurt auf. 

Dabei erlitt der auffahrende Fahrer leichte Verletzungen, er verließ nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus aber wieder. 

Seine Zugmaschine wurde total zerstört (95.000 Euro Schaden). Am Auflieger entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro. Der Fahrer des vorausfahrenden Sattelzuges blieb unverletzt. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion