"Nicht zu kontrollieren": Scheinstudenten kassieren Vergünstigungen

Frankfurt/Main. Semesterticket für Bus und Bahn, studentische Krankenversicherung, günstiger Eintritt in Theater und Museen: Nur um diese Vergünstigungen zu erhalten, schreiben sich Scheinstudenten an einer Hochschule ein.

Wie viele es an hessischen Universitäten sind, weiß keiner so genau. "Wir können nicht jedem Studenten einen Aufpasser an die Seite stellen", sagte der Sprecher des hessischen Wissenschaftsministeriums, Ulrich Adolphs. Auch gebe es keine Möglichkeit, die Zahl der Scheinstudenten zu erheben.

Durch die Umstellung auf die stärker reglementierten Bachelor- und Masterstudiengänge habe sich das Problem aber auf jeden Fall entschärft. "Die Universitäten sehen jetzt sehr genau, wie weit jeder Student im Studienverlauf ist". (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare