Verkehr an Flughafen Frankfurt fast normal - weiter winterlich kalt, aber wenig Neuschnee

Frankfurt/Offenbach. Der Betrieb am Frankfurter Flughafen ist trotz der Schneefälle an Heiligabend und in der Nacht zum Samstag fast normal verlaufen. Ein Sprecher sagte, es habe bis zum Mittag zwar 40 wetterbedingte Flugausfälle gegeben, aber die Lage sei ruhig.

Die Bahnen seien alle frei. Die Enteisung der Maschinen bereite keine Probleme. Planmäßig sollten am Samstag 860 Maschinen mit rund 88.000 Passagieren starten und landen. Das ist ein wesentlich niedrigeres Aufkommen als an normalen Verkehrstagen, wo mehr als 1300 Maschinen starten und landen.

In den vergangenen Tagen hatte es wegen Eis und Schnee Hunderte von annullierten Flügen gegeben. Tausende Passagiere mussten in den Terminals ausharren oder in Hotels übernachten.

Weiter winterlich kalt, aber wenig Neuschnee

Trotz teils ergiebigen Schneefalls ist die Lage auf den hessischen Straßen und Autobahnen in der Nacht zum Samstag weitgehend ruhig geblieben. Auch in den kommenden Tagen soll es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in Offenbach winterlich kalt bleiben, aber es fällt nur noch wenig Neuschnee.

Am Sonntag lockert der Wolkenhimmel gelegentlich auf und Schnee fällt ab und an in geringen Mengen. Laut DWD liegen die Höchsttemperaturen zwischen minus sechs und minus einem Grad. Am Montag ist es teils aufgelockert, teils stärker bewölkt bei Temperaturen zwischen minus vier und null Grad. Es soll weitgehend niederschlagsfrei bleiben.

Am Dienstag können Niederschläge als Schnee oder Regen herunterkommen und es kann gefährlich glatt auf den Straßen werden. (dpa/lhe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare