Zu viele Party-Gäste: Panik am Eingang von Abifete

Darmstadt. Glimpflich ausgegangen ist am Samstagabend eine Panik vor dem Treppeneingang zu einer Party in Darmstadt. Wie die Polizei mitteilte, waren wesentlich mehr Gäste als erwartet in eine ehemalige Diskothek gekommen.

Dadurch kam es vor und auf der Treppe gegen 21.00 Uhr zu einem „gefährlichen Gedränge“. Verletzt wurde nach Angaben einen Polizeisprechers aber niemand. Bei der Veranstaltung handelte es sich um eine Vorfinanzierungsparty für eine Abiturfeier, zu der im Internet geworben wurde. Laut Veranstalter erwartete man rund 500 Gäste. Am frühen Abend wollten aber bereits rund 1200 junge Partygänger in die ehemalige Disko. Obwohl ein Sicherheitsdienst eingesetzt war, staute sich laut Zeugenaussagen die Menschenmenge so sehr, dass Besucher aneinandergepresst und gegen die halbhohe seitliche Treppenbegrenzung aus Beton gedrückt wurden. Es sollen auch Menschen von der Treppe gesprungen sein, um sich in Sicherheit zu bringen.

Die Polizei, die Feuerwehr sowie mehrere Rettungswagen und ein Notarzt eilten zu dem Veranstaltungsort, mussten aber nicht mehr eingreifen. Die Party wurde schließlich für beendet erklärt. Die Vorfälle sollen jetzt durch die Polizei und das Ordnungsamt überprüft werden. Ein Beamter des Bauaufsichtsamtes war noch am Abend vor Ort. Ob die Party entsprechend genehmigt war, konnte der Polizeisprecher am Sonntagmorgen nicht sagen. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare