Vier Schwerverletzte bei Unfall mit Geisterfahrer auf A45

Hanau/Offenbach. Ein Geisterfahrer hat auf der Autobahn 45 bei Hanau einen Unfall mit vier Schwerverletzten verursacht. Der Mann hatte nach Angaben der Offenbacher Polizei am Samstagabend zwischen dem Autobahnkreuz Hanau und dem Autobahndreieck Langenselbold zweimal auf der Fahrbahn gewendet.

Beim zweiten Manöver stieß sein Kleinbus mit dem entgegenkommenden Wagen einer 23-Jährigen zusammen. Die Frau und ihre beiden Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt. Der 31 Jahre alte Geisterfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Während der Bergungsarbeiten in der Nacht zum Sonntag blieb die Autobahn komplett gesperrt. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf insgesamt 27.000 Euro.

dpa/lhe

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare