Meißner-Hang rutscht und gefährdet Häuser

Wirt soll seine Küche abreißen

Schwalbenthal. Die Bauverwaltung des Werra-Meißner-Kreises hat Dieter Kohl, den Eigentümer des einsturzgefährdeten Gasthofs Schwalbenthal am Osthang des Meißners, aufgefordert, den Küchenanbau sowie eine Scheune abzureißen. Beide Gebäude seien nicht mehr standsicher.

Zu dem überraschenden Urteil ist die Bauaufsicht nach einem Ortstermin gekommen. Statiker Jürgen Braunholz hatte in seinem Gutachten bemerkt, dass der Druck des Berges auf den Küchenanbau zu groß sei. Auch die angrenzende Scheune droht zusammenzubrechen und auf die Straße zu stürzen. Bisher hieß es, dass die Küche durch Stützen und Streben zu retten sei.

Henry Thiele, stellvertretender Landrat des Werra-Meißner-Kreises, erklärte, um den Hang langfristig sichern zu können, müsse man zunächst rankommen. Große Maschinen würden für die Abstützung des Hanges gebraucht. Die Küche stehe ihnen im Weg. Der Betonbau gebe außerdem den Druck des Berges auf das historische Bergamt weiter, sodass das Gebäude gefährdet werde.

Wer die Kosten für den Abriss trägt, ist weiterhin unklar. Das Regierungspräsidium in Kassel will sich erst in der nächsten Woche zu dem Thema äußern.

Von Tobias Stück

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare