1. Werra-Rundschau
  2. Hessen

TV-Moderator aus Hessen stellt sich vor DFB-Stars – sein Beitrag wird von Nutzern zerrissen

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Kommentare

Die 1:2-Niederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Japan schlägt weiter hohe Wellen. Ein TV-Moderator aus Hessen macht seinem Ärger auf seltsame Art Luft.

Frankfurt/Fulda – Auch zwei Tage nach der 1:2-Auftaktniederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Japan bei der Weltmeisterschaft sind die Diskussionen noch nicht abgeflacht. Im nächsten Spiel am Sonntag (27. November) gegen Spanien droht der Nationalmannschaft bereits das erneute Aus in der Vorrunde. Während in Deutschland insbesondere die Defensive im Team von Bundestrainer Hansi Flick in der Kritik steht, kommen aus dem Ausland teils hämische Kommentare.

Nach dem Eklat um die „One Love“-Binde setzte die DFB-Startelf beim obligatorischen Mannschaftsfoto kurz vor dem Spiel ein Zeichen. Nicht nur Belgiens Nationalspieler Eden Hazard meinte, die DFB-Elf hätte sich lieber auf den Fußball konzentrieren sollen, statt auf politische Statements. Auch aus der arabischen Welt hieß es: „Nächstes Mal lieber auf Fußball konzentrieren“.

TV-Moderator Ricardo Basile aus Fulda sorgt mit einem Social-Media-Statement zur DFB-Elf für Verwunderung bei den Nutzern.
TV-Moderator Ricardo Basile aus Fulda sorgt mit einem Social-Media-Statement zur DFB-Elf für Verwunderung bei den Nutzern. © Meuter/nordphoto/Imago

WM 2022: TV-Moderator Riccardo Basile ärgert Kritik an DFB-Elf

Doch auch aus sportlicher Sicht gibt es offenbar viel Gesprächsbedarf. Einem bekannten TV-Moderator aus Hessen machten die Diskussionen offenbar ziemlich zu schaffen. Riccardo Basile, in Fulda aufgewachsen und seit einigen Jahren beim Pay-TV-Sender Sky in München zu Hause, machte seinem Ärger über die sportliche Kritik an der DFB-Elf auf seinem Instagram-Kanal Luft. Sein Statement richtete sich an „alle Hobby Bundestrainer, die sich vor Schadenfreude kaum noch einkriegen und wie wild auf unsere Nationalmannschaft einprügeln“.

Anschließend zählte er die vergangenen Erfolge einzelner DFB-Spieler auf, nur um zum Schluss zu kommen: „Das erste Spiel wurde verloren. Zur HZ hätte es 3:0 stehen müssen. Das zweite gegen Spanien gewinnen sie, gegen Costa Rica sowieso und damit stehen sie im Achtelfinale.“ Ein Blick in die Kommentare zeigt jedoch recht zügig, dass diese Kampfansage nicht wirklich Anklang findet.

WM 2022: Flammendes Statement von Riccardo Basile gerät zum Eigentor

Im Gegenteil: „Ist halt ne klassisch deutsche Einstellung, dass man jetzt schon rechnet, wie wir weiter kommen“, schreibt Nutzer „fenixsantiago82“. Noch krasser formuliert es ein anderer Twitter-Nutzer: „Ist Riccardo Basile ein Sport-Reporter oder ein 9jähriger?“, fragt ein User.

Auch sein kurzer Ausflug zu Kevin Trapp, der laut seinem Text auf Instagram Eintracht Frankfurt „allein zum Euro League Titel geführt“ habe, wird von Nutzern zerissen. „Erinnere mich noch gut daran, wie Kevin Trapp die EIntracht in Barcelona früh in Führung gebracht und dann im Alleingang auf 3:0 erhöht hat“, schreibt beispielsweise „lifeoftorben“.

Zustimmung für Basile findet sich in den Kommentarspalten kaum. Vielmehr hagelt es Hohn und Spott. Für Ricardo Basile entpuppt sich das flammende Statement als klassisches Eigentor. (esa)

Auch interessant

Kommentare