Zwei Männer greifen Türkin in Kirchhain mit Pfefferspray an

Kirchhain/Marburg. Wegen eines Angriffes mit Pfefferspray auf eine Türkin in Kirchhain bei Marburg ermittelt der Staatsschutz des hessischen Landeskriminalamtes wegen Volksverhetzung, Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Die Kripo sucht nach zwei Männern und hofft auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Nach Darstellung der Marburger Polizei verlief die erste Begegnung der Frau mit den beiden Verdächtigen in einem Lebensmittelmarkt am Mittwochabend vollkommen harmlos und ohne Vorkommnisse. Minuten später traf die 46-jährige mit türkischer Staatsangehörigkeit auf ihrem Heimweg zu Fuß erneut auf die beiden Männer, die nun mit einem Auto unterwegs waren. Sie hielten in der Breslauer Straße an und fragten die Kirchhainerin nach ihrer Staatsangehörigkeit. Nachdem sich die Frau als Türkin ausgegeben hatte soll sie "mit übelsten Beschimpfungen" traktiert worden sein.

Einer der Männer habe ein Pfefferspray gezückt und mehrmals in Richtung der 46-Jährigen gesprüht haben. Die Frau konnte jedoch ausweichen. Laut Polizei suchte das Duo anschließend das Weite. Die verängstigte Kirchhainerin kam bei dem Vorfall ohne Blessuren davon. Die Kripo sucht nun nach den beiden Verdächtigen und dem benutzten Fahrzeug. Dabei handelt es sich um einen dunkeln Wagen, eventuell um einen Daimler Benz. Bei beiden Männern soll es sich um Deutsche handeln.

Der Mann mit dem Pfefferspray ist zwischen 18 und 20 Jahre alt, 180 cm groß und hat eine schlanke Figur. Sein Begleiter ist etwa 19 bis 20 Jahre alt und ist ebenfalls um die 180 cm groß. Er hat eine kräftige Figur und kurze blonde Haare. Von der Bekleidung liegt der Polizei keine Beschreibung vor. Hinweise zu den beiden Männern und dem Fahrzeug können bei der Kripo in Marburg, Tel. 06421 - 4060, oder dem Polizeiposten in Kirchhain, Tel. 06422- 3041 gemacht werden. (jum)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare