"Tatort"-Koordinator liest Erfolg an Twitter ab

+
Twittern beim "Tatort" oder Googlen bei Quiz-Shows: Viele nutzen TV und Internet zeitgleich.

Köln - Der Erfolg eines ARD-"Tatorts" ist für dessen Koordinator Gebhard Henke schon am Internet-Gezwitscher während der Ausstrahlung ablesbar.

"Wenn wenig getwittert wird, kommt die Folge nicht so gut an", sagte Henke, der auch WDR-Fernsehspielchef ist, dem Branchendienst "kressreport". "Es ist ganz auffällig, wie während der Ausstrahlung getwittert wird. Ältere Leute würden jetzt sagen: Das heißt ja, dass sich die Leute langweilen. Das Gegenteil ist der Fall."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare