Der Bachelor schmeißt die Super-Zicken raus

+
"Bachelor" Paul schmust mit Georgina. Aber sie bekommt am Abend keine Rose.

München - Kurz vor dem Finale fahren die Kandidatinnen bei "Der Bachelor" die Krallen aus. Doch der Zickenkampf bleibt nicht ohne Folgen: Paul wirft drei Frauen aus der Show.

Seit Wochen sucht der 30-jährige Paul alias "Der Bachelor" auf RTL seine Traumfrau. Von 20 Frauen, die um seine Gunst buhlen, sind nur noch vier übrig geblieben. Die beiden größten Lästermäuler der Gruppe, Georgina und Jinjin, sind raus. Auch Annabel hat am Mittwochabend keine Rose von Paul bekommen und muss deshalb aus der Villa in Südafrika ausziehen.

Zuvor machten aber Georgina und Jinjin ihrem Ruf noch alle Ehre. Da nur noch sieben Frauen in der Villa verblieben waren, war es Zeit, die Krallen auszufahren. Während Paul mit Georgina zum Einzeldate unterwegs war, langweilten sich die übrigen Frauen in der Villa. Für Jinjin die richtige Gelegenheit, ein Krawallgespräch mit Natalie zu suchen. "Du magst mich nicht", eröffnet sie das Gespräch mit ihrer Nebenbuhlerin. Die streitet alles ab. Jinjin bleibt aber hartnäckig: "Du bist kalt und total abwertend zu mir." Natalie schüttelt weiter den Kopf. Bis die Situation schließlich eskaliert: "Du wirst kein einziges Wort in meiner Nähe erwähnen, wenn ich irgendwas sage, weil sonst gibts wirklich irgendwas zurück und das tut Dir weh", lautet ihre Drohung.

Unterdessen nutzt Georgina beim Einzeldate die Gelegenheit, ordentlich über Anja abzulästern. Anlass ist ein "ultrakurzes Kleid, mit tiefem Ausschnit und Plastikgürtel", dass sie bei einem Date mit dem Bachelor getragen hat. Paul grinst nur: "Der Flug war sehr unterhaltsam." Mit einem gemeinsamen Bungee-Sprung versucht Georgina noch bei dem 30-Jährigen zu punkten. Doch ohne Erfolg. In der "Nacht der Rosen" bekommt Georgina die Quittung: Ohne Rose muss sie die Villa und die Show verlassen.

lot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare