1. Werra-Rundschau
  2. Film, TV & Serien

Dschungelcamp-Gagen: Ein Star ist dank der Show nun schuldenfrei

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Die Dschungelcamp 2022-Teilnehmer nach der Show.
Die Dschungelcamp 2022-Teilnehmer nach der Show. © RTL/Stefan Menne/RTL+

Das Dschungelcamp ist vorbei und alle Promis, die nicht vorzeitig abgebrochen haben, erhalten nun ihre Gage. Ein Star kann sich dadurch von seinen Schulden befreien.

Köln - Die 15. Staffel des „Dschungelcamp*“ ist vorbei und der Sieger steht nun endlich fest: Reality-TV-Star Filip Pavlovic durfte nicht nur die Krone mit nach Hause nehmen, sondern auch den satten Gewinnerbonus von sage und schreibe 100.000 Euro. Diese Summe erhielt der 27-Jährige im Gegensatz zu den anderen teilnehmenden Promi-Kandidaten* on top. Diese bekamen nämlich ausschließlich ihre Gagen, wobei sich diese erheblich unterschieden. Harald Glööckler* erhielt beispielsweise zehnmal so viel Gage wie ein anderer Star. Dennoch reichte das Geld wohl für eine Dschungelcamp-Kandidatin aus, um sich damit von ihren Schulden zu befreien.

Dschungelcamp-Gagen: Ein Star ist dank der Show schuldenfrei

Denn Jasmin Herren, die Witwe des im vergangenen Jahr verstorbenen Schlager- und Reality-TV-Stars Willi Herren, verdiente laut der Bild mit ihrer Teilnahme an der RTL-Show in Südafrika* 60.000 Euro. Das reichte offenbar aus, um ihr Konto wieder aus den Miesen zu holen. Zu Beginn der Staffel war Herren als Ersatzkandidatin für das „Dschungelcamp“ geplant. Wie es das Schicksal wollte, sollte sie dann tatsächlich nachrücken, als Christin Okpara wegen einer Impfnachweis-Fälschung gar nicht erst für das „Dschungelcamp“ antreten durfte.

Neun Tage verbrachte Herren dann im Camp, bevor sie anschließend vom Publikum rausgewählt wurde. Angeblich soll sie laut Bild auf einem Schuldenberg von 30.000 Euro bei ihrer Mutter gesessen haben. „Nachdem ich die gemeinsame Wohnung mit meinem Mann verlassen hatte, habe ich mehrere Monate eine Ferienwohnung an der Ostsee angemietet und musste die Einlagerung meiner Sachen in Köln bezahlen“, erklärte die 43-Jährige in einem Interview. Zudem habe sie die Totenfürsorge finanziert. „Meine Rücklagen waren da schnell aufgebraucht – und ich war wegen meiner Trauer nicht imstande, zu arbeiten.“

Dschungelcamp: Das will Jasmin Herren mit dem Rest ihrer Gage anstellen

Von ihrer Mutter habe sie daraufhin ein zinsloses Darlehen von 30.000 Euro aufgenommen. „Ich bin froh, dass ich ihr das jetzt wieder zurückzahlen kann“, so Herren. Mit dem Rest ihrer Gage möchte sie möglicherweise mal wieder Urlaub machen. (jbr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare