1. Werra-Rundschau
  2. Film, TV & Serien

Ein GNTM-Model nervt Zuschauer von Beginn an - „Dschungelcamp 2023 hat erste Kandidatin“

Erstellt:

Von: Christina Denk

Kommentare

Die 17. Staffel von GNTM steht unter dem Motto Diversity. Eine Kandidatin nervte die Zuschauer bereits in der ersten Folge. Auch von Heidi Klum bekam sie eine Schelte.

Athen - GNTM* geht in die 17. Runde. Bereits in der Eröffnungsfolge wurde klar: Einige Kandidatinnen haben Großes vor. Sophie als auch Lenara sehen sich bereits selbst als Stars. Vor allem Sophie scheint GNTM 2022* mit ihren 18 Jahren als Sprungbrett zu sehen. Sie sei für die Öffentlichkeit geboren. All die Kameras um sie herum ließen die junge Topmodel-Anwärterin direkt aufblühen. „Mein erster Star-Moment“, schwärmte sie auf der Fahrt zum Laufsteg. Doch nicht alle waren von dieser quirligen Art überzeugt. Auf Twitter türmten sich die Kommentare.

GNTM 2022: Kandidatin Sophie nervt die Zuschauer - „Dschungelcamp 2023 hat seine erste Kandidatin“

„Wenn es allein zu Sophie mehr Tweets gibt, als zu GNTM insgesamt“, da hat es eine Userin voll ins Schwarze getroffen. Sophie war Gesprächsthema Nummer eins am Donnerstagabend (3.2). Doch anders als Heidi Klum* waren die Zuschauer wenig begeistert. „Sophie find ich jetzt schon anstrengend“ oder „Wer kann Sophie auch nicht mehr hören?“, hieß es auf Twitter.

Auch von ihrer Einzigartigkeit scheinen die Zuschauer weniger überzeugt als Sophie selbst. „‘So jemand wie mich gab es noch nie bei GNTM!‘ Blond. Schlank. Eingebildet. Nein, das gab es mit Sicherheit noch nie“, kommentiert ein Nutzer. Potenzial für große Karrierechancen sieht der ein oder andere allerdings bereits: „GNTM ist auf jeden Fall ein Karrieresprungbrett für Sophie. Ich weiß nur noch nicht, in welche Richtung“. In welche Richtung? Da scheint sich ein anderer sicher: „Dschungelcamp 2023 hat seine erste Kandidatin“, schreibt er.

GNTM 2022: Auch Heidi Klum sieht noch Luft nach oben - doch noch kein Star?

Gesprächsthema Nummer Eins: Sophie hat am Donnerstag definitiv für Aufsehen gesorgt. Einigen Nutzern tut sie bei all den Kommentaren ein wenig leid: „Arme Sophie, 5 min im Fernsehen und ganz Deutschland hasst sie schon.“ Doch am Ende zählt vor allem eine Meinung: Die von Heidi und Kylie Minogue, die in dieser Folge die Plätze der GNTM-Jury einnahmen*. Für Sophie heißt es: Es geht weiter nach Mykonos. Sie konnte die Pop-Ikone und das Topmodel überzeugen. Drei GNTM-Kandidatinnen mussten die Show dagegen bereits verlassen*.

Eine kleine Schelte gibt es am Ende für Sophie und auch für Lenara* dennoch. Die Öffentlichkeit entscheide, wer ein Star sei und wer nicht, mahnt Kylie. „Sie hat gesagt, die Öffentlichkeit entscheidet, Twitter hat entschieden, es ist ein nein für Sophie, kann sie dann jetzt also gehen?“, springt ein Twitter-User direkt auf den Zug mit auf. Auch Heidi sieht bei den Beiden noch Luft nach oben bis zum Star-Sein. Doch jetzt geht es erst einmal weiter in die zweite Folge nach Mykonos.

In der diesjährigen Staffel von GNTM dreht sich alles um Diversity. Die Größe, Konfektionsgröße oder das Alter spielen für Heidi Klum keine Rolle. Hier können Sie die Ereignisse der ersten GNTM-Folge noch einmal im Live-Ticker nachlesen. (chd) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare