1. Werra-Rundschau
  2. Film, TV & Serien

Nach 14 Jahren: „Brisant“-Moderatorin Mareile Höppner verlässt ARD

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Fotocollage: Mareile Höppner bei „Brisant“ und bei „Extra“.
Mareile Höppner wechselt den Sender. Von der ARD geht es zu RTL. © MDR/Kirsten Nijhof und RTL

Mareile Höppner moderiert inzwischen schon seit 2008, also ganze 14 Jahre, das Magazin „Brisant“ in der ARD. Nun gibt RTL ihre berufliche Veränderung bekannt: Sie wechselt zu „Extra“. Auch eine Nachfolgerin soll es schon geben.

Köln – Mareile Höppner (45) ist eine der Moderatorengrößen bei der ARD. Sie präsentiert schon seit 14 Jahren das Magazin „Brisant“, das Montag bis Samstag um 17.15 Uhr, beziehungsweise 17.30 Uhr, ausgestrahlt wird. Nun wechselt sie zu dem Sender zurück, bei dem ihre Karriere einst begann.

Von ARD von RTL: Mareile Höppner verlässt „Brisant“ für „Extra“

Ganz zu Beginn ihrer journalistischen Laufbahn war Mareile Höppner einmal beim Radio, danach ging es direkt ins Fernsehen. Bei RTL Nord in Kiel war sie erst Wettermoderatorin, dann die Moderatorin von „Guten Abend RTL“. Von 2009 bis 2012 moderierte sie die MDR-Talkshow „Riverboat“, die heute von Kim Fisher (53) und Jörg Kachelmann (64) präsentiert wird. Seit inzwischen schon 14 Jahren kennen und lieben sie Zuschauer als Gastgeberin von „Brisant“.

Nun geht es ab Herbst wieder zurück zum Ursprung, zu RTL. Dort wird sie das Magazin „Extra“ moderieren, sowie Dieter Könnes (50) und Steffen Hallaschka (50) bei „stern TV“ und „stern TV am Sonntag“ vertreten. Derzeit wird die Sendung noch von Nazan Eckes (46) moderiert. Auch eine Nachfolge für Höppner bei „Brisant“ soll laut Bild schon gefunden sein: Marwa Eldessouky, die schon seit zwölf Jahren beim WDR arbeitet.

„‚Nachhausekommen“: Mareile Höppner geht zurück zu RTL

In einer Pressemeldung des Privatsenders wird Höppner zitiert: „Ich freue mich auf das ‚Nachhausekommen. Und das ist RTL für mich. Bei RTL habe ich damals angefangen und gelernt, mich für den Beruf zu begeistern. Menschen und ihre Geschichten – das war immer mein Antrieb und meine Leidenschaft.“ Gegenüber der Zeitung Bild fügte sie außerdem an: „Es ist einfach Zeit für eine Veränderung. Ich habe lange und gern bei der ARD gearbeitet und jetzt freue ich mich auf einen Neustart. Mit neuen Möglichkeiten.“

Auf ihrem Instagramkanal genießt die Journalistin aktuell mit ihren Kindern noch deren Sommerferien im Urlaub. „Bin in zwei Wochen zurück im TV“, ließ sie ihre Fans wissen. Auf dem sozialen Netzwerk teilt Mareile Höppner immer wieder Einblicke in ihr Leben, wie unter anderem, dass Höppner nicht viel Verständnis für Menschen hat, die schon montagmorgens am Trainieren sind. Verwendete Quellen: RTL Presse; ARD Presse; bild.de; instagram.com/rtl_com

Auch interessant

Kommentare