Sendetermin 2019

Dreharbeiten haben begonnen! Darum geht es im neuen Münster-Tatort

+

Die Fans des Münster-Tatorts schauen dieses Jahr in die Röhre. Nur ein einziger neuer Krimi mit dem Ermittlerduo Thiel und Boerne wurde ausgestrahlt. Dafür wird jetzt schon für nächstes Jahr gedreht. 

Münster – Der Tatort aus der Domstadt zählt zu den beliebtesten der sonntäglichen Krimi-Reihe der ARD. Während in diesem Jahr nur ein einziger neuer Streifen mit Ermittler Thiel und Rechtsmediziner Boerne zu sehen war, laufen die Produktionen für nächstes Jahr schon auf Hochtouren. 

Drei neue Münster-Tatorte sind schon geplant. Die Sendetermine stehen zwar noch nicht fest – gedreht wird aber schon. Aktuell stehen Jan Josef Liefers und Axel Prahl in der Westfalenmetropole vor der Kamera. Der Arbeitstitel des neuen Krimis lautet "Spieglein, Spieglein". 

Neuer Münster-Tatort: Darum geht es 

Der ARD zufolge startet die neue Episode mit einem Schreckmoment für Kommissar Thiel (Axel Prahl). Die Leiche, die morgens auf der Promenade gefunden wird, sieht Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) zum Verwechseln ähnlich. Sogar eine Zigarettenschachtel wird bei der Toten gefunden – obwohl diese gar nicht rauchte. Nur ein merkwürdiger Zufall? 

Kurz darauf hat Dr. Boerne (Jan Josef Liefers) eine weitere Leiche auf dem Seziertisch: Sie ist kleinwüchsig und blonde. Sie wurde ausgerechnet mit dem Schal erdrosselt, den Silke "Alberich" Haller (Christine Urspruch) seit einer Weile vermisst. Thiel und Boerne sind sich einig:

Hier ist ein Serienmörder am Wer k. Auf wen hat er es als nächstes abgesehen? 

Die Dreharbeiten laufen noch bis zum 4. Oktober. Gesendet wird der neue Tatort in 2019. Die Bildergalerie vom ersten Drehtag in Münster (12. September) sehen Sie bei den Kollegen von msl24.de*

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare