Sat.1 zieht Nachrichten um fünf Minuten vor

Berlin - Der frühe Vogel fängt den Wurm - und vielleicht auch neue Zuschauer: Der Münchner Privatsender Sat.1 zieht den Beginn seiner Hauptnachrichten um fünf Minuten vor.

Vom 4. Mai an werden die täglichen „Sat.1 Nachrichten“ bereits um 19.55 Uhr zu sehen sein. Ein Unternehmenssprecher bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht des Branchendienstes DWDL.de und ergänzte: „Umfang und Länge der "Sat.1 Nachrichten" bleiben wie gehabt. Der frühere Startzeitpunkt hat programmstrategische Gründe.“

Für Sat.1 bietet sich damit der Vorteil, den Konkurrenzprogrammen, die um 20 Uhr mit den Hauptnachrichten beginnen, einige Zuschauer abzuluchsen. Außerdem könnte der Sender künftig nach dem Ende der Nachrichten und vor dem Start des 20.15-Uhr-Programms mehr Werbung einbauen und müsste die anschließende Serie oder den folgenden Film nicht so schnell mit einem Reklameblock unterbrechen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare