1. Werra-Rundschau
  2. Film, TV & Serien

„Moderationsroboter wieder da“: Cathy Hummels wird bei „Kampf der Realitystars“ im Internet zerrissen

Erstellt:

Kommentare

Die dritte Staffel von „Kampf der Realitystars“ wird von Cathy Hummels moderiert
Die dritte Staffel von „Kampf der Realitystars“ wird von Cathy Hummels moderiert © Screenshot/rtl2.de/sendungen/kampf-der-realitystars / Peter Kneffel/dpa

Cathy Hummels ist die Moderatorin des TV-Formats „Kampf der Realitystars“. Auch in der neuen Staffel führte sie die TV-Zuschauer durch den Abend - und begleitete die Kandidaten vor Ort zu ihren Challenges. Doch Fans der Show scheinen mit der Performance der Moderatorin nicht ganz zufrieden zu sein.

Phuket/Thailand - Am Mittwoch (13. April) startete zur Primetime die neue Staffel von „Kampf der Realitystars“ (alle News zur der Realityshow auf der Themenseite) auf RTL2. Mit dabei sind unter anderem Yasin Mohamed (29), Elena Miras (29), Mike Cees (33) und Schäfer Heinrich (55) - sie gehören zu den 23 Kandidaten von „Kampf der Realitystars“. Auch Cathy Hummels (34) ist als Moderatorin vor Ort - doch die TV-Zuschauer sind nicht von ihrer Moderations-Performance begeistert.

„Kampf der Realitystars“: Iris Klein wirft Sharon Trovato in erster Folge raus

Schon in der ersten Folge musste eine Kandidatin „Kampf der Realitystars“ verlassen. Iris Klein, die ebenfalls ein Teil der Sendung ist, entschied sich für die TV-Darstellerin Sharon Trovato - sie musste die Show schon jetzt verlassen.

Cathy Hummels moderiert die Show „Kampf der Realitystars“
Cathy Hummels moderiert die Show „Kampf der Realitystars“ © Screenshot/instagram.com/stories/cathyhummels

Die Promis kämpfen in der Show um 50.000 Euro - einer von ihnen wird also mit einer saftigen Siegerprämie aus der Show gehen. Doch haben die Zuschauer schon jetzt einen klaren Favoriten - und können erahnen, welcher Star-Kandidat es schaffen wird? Zumindest wissen Fans von „Kampf der Realitystars“ schon jetzt, dass Cathy Hummels bei ihrer Moderation noch eine Schippe drauf legen muss.

„Moderationsroboter wieder da“: Cathy Hummels wegen „Kampf der Realitystars“ im Netz zerrissen

Kritik gab es nach der Show genügend. Laut Twitter-Statements der User heißt es, dass der „Moderationsroboter“ wieder da sei. „Zum Glück sehen wir Mittwoch wieder den Moderationsroboter Cathy Hummels bei #kdrs“, schrieb ein Nutzer. Auch der Branchendienst „DWDL“ ließ kein gutes Haar an der Moderation von Cathy Hummels. Kampfzeile: „Um Hummels Willen: Der Moderationsroboter ist wieder da“.

Facebookuser Sven Häberle kommentiert unter dem Post: „Die Personalie Hummels zeigt leider auf deutliche Weise, dass Moderation nun mal ein Ausbildungsberuf ist, der Talent erfordert.“ Eine weitere Userin findet: „Keine Moderatorin für so ein Format. Hätte auch nie gedacht, dass sie zusagt. Passt null zu ihr“. Zu der TV-Kritik der Zuschauer hat sich Cathy Hummels aber bislang noch nicht geäußert. Dennoch gab es nicht nur Kritik in den Social-Media-Netzwerken: „Ich freue mich auf die Show und auch auf Cathy Hummels. Sie bringt immer ein wenig Charme in die Trash-Sendung“, wie auch „Cathy Hummels ist und bleibt witzig. Ich finde, sie macht das gut. Auch wenn sie keine typische Moderatorin ist“, heißt es in weiteren Kommentaren.

Die User-Kommentare zu der ersten Folge von „Kampf der Realitystars
Die User-Kommentare zu der ersten Folge von „Kampf der Realitystars“ © Screenshot/Twitter / Screenshot/instagram.com/kampfderrealitystars

Die erste Folge der neuen „Kampf der Realitystars“-Staffel kommt bei den Zuschauern aber gut an. Die Promis sorgen für ordentlich Gesprächsstoff und Drama. So erklärte Elena Miras Schäfer Heinrich, wie man sich am besten den Popo in TV wäscht. Verwendete Quellen: Twitter; instagram.com/kampfderrealitystars; instagram.com/cathyhummels

Auch interessant

Kommentare