Schicksalsschlag

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Thomas spricht erstmals über den tragischen Tod seiner Frau Ngoc

+
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer Thomas und Ngoc Mildenberger am Flughafen München (Archivfoto).

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Thomas trauert um seine vietnamesische Ehefrau Ngoc. In der Vox-Sendung konnten Fans an diesem traurigen Schicksal teilhaben. Nun spricht er erstmals über seinen Verlust.

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Thomas Mildenberger spricht erstmals über Tod seiner Frau

Update 11. Oktober 2018: 

TV-Auswanderer Thomas Mildenberger hat sich nach der traurigen Vox-Sendung „Goodbye Deutschland“ erstmals zum Tod seiner Frau Ngoc geäußert. Seine große Liebe, die Vietnamesin Ngoc Mildenberger, starb im Alter von 36 Jahren an Krebs.  

„Ich bin so unglücklich. Jetzt, nachdem Vox in dieser Woche über ihren Tod am 6. August berichtete, kommt wieder alles hoch“, sagte Thomas Mildenberger gegenüber Bild.de.

Das Paar hatte große Pläne für die Zukunft, wollten sich auf der vietnamesischen Insel Phu Quoc ein neues Leben aufbauen. Nun muss Thomas Mildenberger den Verlust erst einmal verkraften. Bei allem Schmerz tröstet den gebürtigen Bayern aber eine Sache. „Die Anteilnahme war überwältigend. Ich habe viele Anrufe bekommen, meine Facebook-Seite explodierte fast, es geht drunter und drüber“, erzählt der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer gegenüber Bild.de.

Thomas Mildenberger möchte erstmal noch in Brückmühl in Bayern bleiben. Ende des Jahres möchte der Vox-Auswanderer aber nach Vietnam zurückkehren, wie der Sender berichtete. Dort will er ihre gemeinsamen Träume erfüllen.

„Goodbye Deutschland“ bei Vox: Todesdrama um TV-Traumpaar - Erstmeldung vom 9. Oktober 2018

München/Köln - Der Bayer Thomas und seine Ehefrau Ngoc galten als ein Traumpaar in der Doku-Soap „Goodbye Deutschland“. Vor drei Jahren verliebten sich die beiden und wollten auf der Insel Phu-Quoc in Vietnam ein neues Leben aufbauen. „Goodbye Deutschland“ begleitete die Auswanderer.

 „Goodbye Deutschland“ - Traurige Nachrichten von Auswanderer Thomas und Ngoc

Aber ein Schicksalsschlag wirbelte das Leben der beiden durcheinander. Eine schlimme Diagnose machten die Pläne von Thomas und seiner Ehefrau Ngoc zunichte. Die junge Frau erkrankte mit damals 33 Jahren an Krebs. Für eine Therapie in Deutschland legten die Auswanderer ihre Zukunftsträume auf Eis. Nachdem eine Behandlung hierzulande abgeschlossen war, kehrten die beiden acht Monate später in die Heimat von Ngoc zurück. Nun wollten die TV-Auswanderer dort im zweiten Anlauf eine Minigolfanlage mit Eisdiele eröffnen. 

Doch der Krebs kam zurück. Am 6. August erlag Ngoc mit nun 36 Jahren ihrem Krebsleiden, wie der TV-Sender Vox am Montag mitteilte und auch in der Sendung am 8. Oktober zeigte. Auf dem Instagram-Account von goodbyedeutschland.vox hat der Sender ein Foto gepostet, das ziemlich berührt. Auf dem Schnappschuss ist die verstorbene Ngoc zu sehen. Sie strahlt über das ganze Gesicht.

So trauert Thomas von „Goodbye Deutschland“ um seine geliebte Frau

„Thomas hat dieses Bild seiner verstorbenen Frau Ngoc gepostet. Es ist sein Lieblingsbild. Thomas schreibt, es gehe ihm etwas besser“, schreibt Vox zu dem Post. Und weiter heißt es: „Er ist momentan noch in Bruckmühl in Bayern, will aber Ende des Jahres nach Vietnam und seine Freunde und Ngocs Familie besuchen. Er hält an den gemeinsamen Plänen, die er mit Ngoc hatte, fest und will im nächsten Jahr das Resort auf Phu Quoc in Angriff nehmen! Er bedankt sich für eure Anteilnahme! Ohne Thomas’ Einverständnis hätten wir weder dieses Bild noch die Goodbye-Deutschland-Folge veröffentlicht.“

Vox: „Unfassbar und unfair“

Und auch auf Facebook lud Vox eine Bild hoch - es zeigt eine Bild-Kombination des Paares. Dazu schrieb der Sender die Worte: „Es ist so unendlich traurig. Unfassbar und unfair.“

Auswander Thomas Mildenberger wollte seine geliebte Ehefrau Ngoc bei ihrer Familie in Saigon beerdigen, teilte Vox mit. Es sei ihr Wunsch gewesen.

Hier noch voller Hoffnung nach erster Therapie:

Video: Trauer um Ngoc

Malle-Jens aus „Goodbye Deutschland“ (Vox) polarisiert mit seinen Auftritten. Nun scheint der TV-Star Jens Büchner jedoch zu drastischen Maßnahmen zu greifen.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare