Behinderungen in den Herbstferien

In den nächsten Wochen kommt es an neun Straßen im Kreis gleichzeitig zu Sperrungen

Eine Karte.
+
So wird es in den Herbstferien.

Die Verkehrsbehörde Hessen Mobil nutzt die Herbstferien, um an neun Kreis-, Landes- und Bundesstraßen Ausbesserungsarbeiten auszuführen. Dadurch kommt es teilweise zu Sperrungen und Ampelverkehr, auf jeden Fall zu Behinderungen. Außerdem werden Gehölzarbeiten an den Straßenrändern in den nächsten Wochen erledigt.

Werra-Meißner –1. Schürzebergtunnel: Der Tunnel auf der B 27 ist am 5. und 6. Oktober zwischen 8 und 16.30 Uhr aufgrund von Wartungsarbeiten voll gesperrt. Bei den turnusmäßigen Arbeiten werden die Elektronik, Beleuchtung, Belüftung, Brandschutzeinrichtungen und Videotechnik überprüft. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über die Witzenhäuser Straße. In der Ortsdurchfahrt von Oberrieden gilt Tempo 30, die Fußgängerampel ist in Betrieb.

2. Velmeden: Die Kreisstraße 43 (Baßbergstraße) ist ab dem Ortsausgang von Velmeden bis zum Abzweig nach Rommerode bzw. Laudenbach bereits seit dem 7. September voll gesperrt. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahn und der Entwässerungseinrichtungen auf einer Länge von rund 1,7 Kilometern. Die Sperrung hält bis Mitte Oktober an.

3. Quentel: Zwischen Quentel und der Kreisgrenze werden zwei Brückenbauwerke instandgesetzt. Deshalb kommt es bis zum 16. Oktober zu einer halbseitigen Sperrung mit Ampelregelung. Am 2. und 3. Oktober ist das Bauwerk Hirschhagener Wasser voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab Fürstenhagen über die B 7, Eschenstruth und Eiterhagen.

4. Waldkappel: Für den Rückbau der B 7 zwischen Waldkappel und Küchen läuft der dritte Bauabschnitt. Auf rund 800 Metern zwischen Küchen und dem Abzweig nach Reichenbach ist die Bundesstraße voll gesperrt. Die Arbeiten dauern bis Ende Oktober.

5. Eschwege: Die Bahnhofstraße ist vom 5. bis 9. Oktober voll gesperrt. Grund ist die Sanierung von verschiedenen Schadstellen vor der Einmündung auf die Schlossplatzkreuzung. Die Umleitung ist ausgeschildert. Der überörtliche Verkehr verläuft in beiden Richtungen über die Max-Woelm-Straße, Wolfsgraben und die Goldbachstraße. Der innerstädtische Verkehr verläuft über die Goethestraße und die Friedrich-Wilhelm-Straße.

6. Weidenhausen: Die Landesstraße 3241 zwischen dem Weidenhäuser Kreuz und Weidenhausen ist vom 5. bis 8. Oktober voll gesperrt. Grund sind Fahrbahnerneuerungen an Schadstellen sowie das Feinfräsen zur Beseitigung von Spurrinnen auf rund 800 Meter Länge.

Die Umleitungen von Norden kommend erfolgen ab Albungen über das Höllental und Abterode, aus Süden kommend erfolgt die Umleitung über Vierbach, Germerode und Abterode.

7. Wichmannshausen: Vom 5. bis 7. Oktober ist die B 27 bei Wichmannshausen auf Höhe des Futtermittelbetriebes halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch Baustellenampeln geregelt. Grund sind Arbeiten zur Fahrbahninstandsetzung.

8. Wanfried: Die Kreisstraße 49 zwischen Wanfried und Völkershausen ist vom 6. bis 9. Oktober wegen Baumfällarbeiten voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über Oberdünzebach, Niederdünzebach und Aue.

9. Kleinvach: Die B 27 bei Kleinvach ist ab 5. Oktober für voraussichtlich drei Wochen halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt. Grund sind Instandsetzungsarbeiten an der Wirtschaftswegbrücke am Abzweig „In den Weiden“. An den Widerlagern wird partiell der Beton saniert. Auf der Brücke werden Fugen erneuert. Grundsätzlich beginnt Hessen Mobil ab Oktober mit dem Schneiden von Sträuchern und Bäumen entlang der Straßen im Landkreis. Totholz wird entfernt, Sträucher bis in Bodennähe zurückgeschnitten und ausgedünnt. „Das dient der Verkehrssicherheit“, sagt Hessen-Mobil-Präsident Gerd Riegelhuth. Ab November lagert das Schnittgut für den Abtransport gebündelt am Fahrbahnrand.

Von Tobias Stück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare