Projekt Z - ein Stück Zukunft für Berkatal

Frankershausen. Seit März 2012 läuft in Berkatal in Zusammenarbeit mit der Kreisjugendförderung in Kooperation das „Projekt Z – Zukunft hier in Berkatal“. Kinder und Jugendliche bekamen dabei die Möglichkeit, ihre Zukunftswünsche für ihr Leben vor Ort aufzuzeigen und umzusetzen. Jetzt hat eine Auswertung des Projektes in Frankenhain mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Gemeindevorstand und den Mitarbeitern der Kreisjugendförderung stattgefunden. Bei dieser wurde ein Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre geworfen sowie gemeinsam überlegt, wie eine nachhaltige Beteiligungskultur aussehen kann.

Drei sichtbare Ergebnisse sind durch das Projekt Z umgesetzt worden: eine Skaterrampe in Frankenhain, ein Kinderbeet in Frankershausen und ein Kindergemeindeplan von Berkatal.

„Ein solches Projekt, das alle Entscheidungsebenen in einer Gemeinde mit einbezogen hat, ist bisher einmalig im Kreis“, resümiert Caroline Bär, Jugendbildungsreferentin der Kreisjugendförderung. „Die Menschen in Berkatal haben gezeigt, dass sie eine Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nicht nur wünschen, sondern bereit sind zu leben.“ Es wurde beschlossen, dass sich Kinder, Jugendliche, Eltern und der Gemeindevorstand weiterhin jährlich zusammensetzen wollen, um eine nachhaltige Beteiligungskultur umzusetzen und beizubehalten. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare