1. Werra-Rundschau
  2. Lokales

Corona im Werra-Meißner-Kreis: Inzidenz sinkt auf 238

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Emily Spanel, Tobias Stück, Theresa Lippe

Kommentare

Corona-Test
Ein Arzt hält ein Teststäbchen für die Entnahme einer Probe für einen Corona-Test in der Hand. © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Aktuelle Entwicklungen rund um Corona und das Infektionsgeschehen im Werra-Meißner-Kreis kann man hier im Ticker verfolgen. Zahlen kommen vom Gesundheitsamt und vom Sozialministerium.

Update von Freitag, 27. Mai: Seit Mittwoch gibt es 54 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Freitag bei 25461.

Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 237. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 238. Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette. Insgesamt sind 218 Todesfälle zu verzeichnen.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)237
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)238
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)-
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)-
Neuinfektionen54
Todesfälle218

Aufgrund der aktuell extrem niedrigen Zahlen in den Krankenhäusern im Kreis wird die Meldung der Corona-Patienten über den Sommer wieder eingestellt.

So verteilen sich die Neuinfektionen im Landkreis:

Eine Aussage über die in Quarantäne befindlichen Personen ist nur schwer möglich, da sich Erkrankte frühzeitig freitesten und Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt kaum noch erfasst werden.

Update von Mittwoch, 25. Mai: Seit Dienstag gibt es 70 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Mittwoch bei 25407. Insgesamt sind 218 Todesfälle zu verzeichnen.

Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 328. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 327. Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)328
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)327
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)-
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)3,23 (Stand Dienstag)
Neuinfektionen70
Todesfälle218

Aufgrund der aktuell extrem niedrigen Zahlen in den Krankenhäusern im Kreis wird die Meldung der Corona-Patienten über den Sommer wieder eingestellt.

Eine Aussage über die in Quarantäne befindlichen Personen ist nur schwer möglich, da sich Erkrankte frühzeitig freitesten und Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt kaum noch erfasst werden. Die im Kreis von Ansteckung Betroffenen lagen bisher in einem Altersbereich von 1 bis 99 Jahren.

So verteilen sich die Neuinfektionen im Landkreis:

Update von Dienstag, 24. Mai: Seit Freitag gibt es 113 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Dienstag bei 25337. Insgesamt sind 218 Todesfälle zu verzeichnen.

Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 369. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 364. Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)369
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)364
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)-
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)3,21 (Stand Montag)
Neuinfektionen113
Todesfälle218

Eine Aussage über die in Quarantäne befindlichen Personen ist nur schwer möglich, da sich Erkrankte frühzeitig freitesten und Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt kaum noch erfasst werden. Die im Kreis von Ansteckung Betroffenen lagen bisher in einem Altersbereich von 1 bis 99 Jahren.

So verteilen sich die Neuinfektionen im Landkreis:

Aufgrund der aktuell extrem niedrigen Zahlen in den Krankenhäusern im Kreis wird die Meldung der Corona-Patienten über den Sommer wieder eingestellt.

+++ +++ +++ +++ +++ +++ +++

Update von Freitag, 6. Mai: Seit Donnerstag gibt es 107 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 746. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 743.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)746
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)743
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)2
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)4,42
Neuinfektionen107
Todesfälle218

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der Normalstation und zwei Patienten auf der Intensiv-station ohne Beatmung behandelt.

So verteilen sich die Neuinfektionen im Landkreis

Es kommt weiterhin vereinzelt zu Ausbrüchen in Seniorenheimen und Reha-Einrichtungen. Das Ausbruchsgeschehen in den Kindergärten ist in der Tendenz rückläufig, heißt es vonseiten des Landkreises. Grundsätzlich gäbe es weiterhin ein allgemein hohes und diffuses, aber leicht zurückgehendes, Ausbruchsgeschehen im Kreis.

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Freitag bei 24208. Insgesamt sind 218 Todesfälle zu verzeichnen.

Update von Donnerstag, 5. Mai: Im Werra-Meißner-Kreis ist ein weiterer Mensch, der mit dem Coronavirus infiziert war, gestorben. Es handelt sich um eine 90 Jahre alte Frau. Die Sieben-Tage-Inzidenz wird vom gesundheitsamt Werra-Meißner und vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit stark abweichenden Zahlen angegeben.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)758
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)384
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)1
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)4,42
Erkrankt bzw. positiv getestet (Neuinfektionen)136
Todesfälle218

Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 756. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 384. „Abweichungen bei den Sieben-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette“, heißt es vonseiten des Kreises. Seit Mittwoch gibt es 136 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient auf der Intensivstation ohne Beatmung behandelt. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,42 pro 100.000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,96.

Es kommt weiterhin vereinzelt zu Ausbrüchen in Seniorenheimen und Reha-Einrichtungen. Das Ausbruchsgeschehen in den Kindergärten ist in der Tendenz rückläufig. „Grundsätzlich gibt es weiterhin ein allgemein hohes und diffuses, aber leicht zurückgehendes, Ausbruchsgeschehen im Kreis“, sagt die Sprecherin des Landkreises, Sylvia Weinert.

Update von Mittwoch, 4. Mai: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist seit gestern wieder angestiegen. Laut Gesundheitsamt liegt sie aktuell bei 917. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für den heutigen Tag allerdings eine Inzidenz von 679. „Abweichungen bei den Sieben-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette“, sagt Sylvia Weinert vom Werra-Meißner-Kreis.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)917
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)679
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)0
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)4,5
Erkrankt bzw. positiv getestet (Neuinfektionen)236
Todesfälle217

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 15 Patienten auf der Normalstation und kein Patient auf der Intensivstation behandelt. „Eine Aussage über die in Quarantäne befindlichen Personen ist nur schwer möglich, da sich Erkrankte frühzeitig freitesten und Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt kaum noch erfasst werden“, sagt Weinert. Insgesamt haben sich seit gestern 236 Menschen neu infiziert.

Update von Dienstag, 3. Mai: Laut Zahlen des Gesundheitsamtes Werra-Meißner geht das Infektionsgeschehen im Landkreis zurück. Seit Freitag gibt es 267 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 872. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 871. Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)872
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)871
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)0
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)4,5
Erkrankt bzw. positiv getestet (Neuinfektionen)267
Todesfälle217

Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Dienstag bei 23729. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gibt es einen weiteren Todesfall. Es handelt sich um einen 74-jährigen Mann aus Eschwege. Insgesamt sind 217 Todesfälle zu verzeichnen.

Die 267 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt im Werra-Meißner-Kreis

Nach Angaben vom Sprecher des Landkreises, Jörg Klinge, kommt es weiterhin vereinzelt zu Ausbrüchen in Seniorenheimen und Reha-Einrichtungen. „Das Ausbruchsgeschehen in den Kindergärten ist in der Tendenz rückläufig. Grundsätzlich gibt es weiterhin ein allgemein hohes und diffuses, aber leicht zurückgehendes, Ausbruchsgeschehen im Kreis. Durch das Gesundheitsamt sind entsprechende Absonderungen und Schutzmaßnahmen angeordnet worden.“

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 18 Patienten auf der Normalstation und kein Patient auf der Intensivstation behandelt. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,5 pro 100.000 Einwohnern. Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,74.

Eine Aussage über die in Quarantäne befindlichen Personen ist nur schwer möglich, da sich Erkrankte frühzeitig freitesten und Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt kaum noch erfasst werden. 

Update von Freitag, 29. April: Seit Donnerstag gibt es 117 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Freitag bei 23.462. Insgesamt sind 216 Todesfälle zu verzeichnen.

Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 1074. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 1072. Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 17 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient auf der Intensiv-Station ohne Beatmung behandelt.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)1074
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)1072
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)1
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)5,13
Erkrankt bzw. positiv getestet (Neuinfektionen)117
Todesfälle216

So verteilen sich die aktuellen Neuinfektionen auf die 16 Kommunen des Kreises:

Update von Donnerstag, 28. April 2022: Zum heutigen Donnerstag meldet das Gesundheitsamt des Werra-Meißner-Kreises 297 neue Coronafälle. Die Siebentage-Inzidenz des Kreises liegt bei 1365, das RKI meldet eine Inzidenz von 1326.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit elf Patienten auf der Normalstation und drei Patienten auf der Intensivstation behandelt, zwei von ihnen werden beatmet.

Während es weiterhin zu Ausbrüchen in Seniorenheimen und Rehaeinrichtungen, sei nach Angaben des Kreises das Ausbruchsgeschehen in Kita rückläufig.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)1365
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)1326
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)3
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)4,83
Erkrankt bzw. positiv getestet (Neuinfektionen)297
Todesfälle216

So verteilen sich die aktuellen Corona-Neuinfektionen auf die Kommunen des Kreises

Update von Mittwoch, 27. April: Seit Dienstag gibt es 191 neue Corona-Fälle im Werra-Meißner-Kreis. Die Zahl der bis jetzt mit dem Corona-Virus Infizierten liegt damit am heutigen Mittwoch bei 23.048. Insgesamt sind 216 Todesfälle zu verzeichnen.

Die Siebentage-Inzidenz liegt aktuell bei 1410. Das RKI meldet für den heutigen Tag eine Inzidenz von 1407. Abweichungen bei den 7-Tages-Inzidenzen kommen ggf. durch Verzögerungen in der Meldekette.

Im Klinikum Werra-Meißner werden derzeit 16 Patienten auf der Normalstation und 1 Patient auf der Intensivstation mit Beatmung behandelt.

Sieben-Tage-Inzidenz (Gesundheitsamt Werra-Meißner)1410
Sieben-Tage-Inzidenz (RKI für Werra-Meißner)1407
Intensivbetten-Belegung (Werra-Meißner)1
Hospitalisierungsinzidenz (Hessen)5,63
Erkrankt bzw. positiv getestet (Neuinfektionen)191
Todesfälle216

Die 191 Neuinfektionen verteilen sich folgendermaßen:

Dienstag, 26. April: Im Klinikum Werra-Meißner werden 17 Patienten auf der Normalstation betreut, das sind zwei mehr als am Freitag. Auf der Intensivstation wird ein Mensch ohne Beatmung behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Kreisgesundheitsamtes wird mit 1346 angegeben und ist gegenüber Freitag um 69 gestiegen. Der vom Robert-Koch-Instituts angegebene Wert liegt bei 1347 (- 69).

Im Werra-Meißner-Kreis sind seit Freitag 346 Menschen neu am Coronavirus erkrankt beziehungsweise wurden positiv getestet. Das teilte Kreissprecherin Sylvia Weinert am Montag mit.

Die aktuell neu Betroffenen wohnen in:

. Bad Sooden-Allendorf: 33

. Berkatal: 5

. Eschwege: 52

. Großalmerode: 14

. Herleshausen: 3

. Hessisch Lichtenau: 55

. Meinhard: 14

. Meißner: 7

. Neu-Eichenberg: 4

. Ringgau: 8

. Sontra: 18

. Waldkappel: 21

. Wanfried: 17

. Wehretal: 18

. Weißenborn: 1

. Witzenhausen: 76

Weiterhin kommt es vereinzelt zu Ausbrüche des Coronavirus in Seniorenheimen und Reha-Einrichtungen. In Kindergärten gibt es nach wie vor zu vielen Ansteckungen. Zudem gibt es ein allgemein unverändert hohes, diffuses Ausbruchsgeschehen im Landkreis. Seit Beginn der Pandemie haben sich 22 734 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

In den Impfzentren in Hessisch Lichtenau, Witzenhausen, Eschwege und Sontra sind Impfungen mit Biontech und dem neuen Protein-Impfstoff Nucaxovid möglich. Termine kann man vereinbaren unter

impftermine-wmk.de

Auch interessant

Kommentare