Mitglieder dringend gesucht

Aktionstag der Feuerwehr Herleshausen: Eiertanz mit dem Spreizer

+
Feingefühl war gefragt: (von links) Stefanie Veegers versucht mithilfe von Otto Braun ein gekochtes Ei mit dem Spreizer zu bewegen – beobachtet von Gitta Mayer, Oskar Trube, Konstantin Veegers und Franziska Mayer.

Herleshausen.  „Schau hin, auch du kannst es. Traue dich nur“, lautete das Motto des Aktionstages aller Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Herleshausen am Samstag auf dem Rewe-Parkplatz in Herleshausen.

Gebannt sehen die Umstehenden einem Besucher dabei zu, wie er vorsichtig versucht mit dem Spreizer der Feuerwehr – der mit seiner Kraft über 80 Tonnen bewegen kann – ein gekochtes Hühnerei möglichst unbeschadet von einem Leitkegel zum nächsten zu transportieren.

Von 10 bis 16 Uhr konnten die Besucher Fragen zu den Aufgaben und den Möglichkeiten in der Feuerwehr stellen und dabei selbst einiges ausprobieren. Die Mitglieder der Feuerwehren Herleshausen, denen in insgesamt zehn Ortsteilen 150 Kräfte im Alter von 17 bis 60 Jahren angehören, gaben interessante Einblicke in ihre Arbeit und die Besucher konnten selbst ausprobieren, wie hoch das Gewicht eines Atemschutzgerätes, einer Rettungsschere oder eines Spreizers ist und wie präzise Letztere arbeiten.

Wie sehr auf die Sicherheit von Verunfallten und Einsatzkräften geachtet wird, wurde sowohl beim Betrachten von den Mitteln zur Verkehrssicherung als auch durch die ausgelegte Einsatzkleidung deutlich. „Das Wichtigste ist, eben dieses Angstgefühl zu nehmen“, betonte Gemeindebrandinspektor Udo Schulz und erklärte, dass neuen Mitgliedern während der ersten beiden Monate bei der Feuerwehr erfahrene Einsatzkräfte als Paten zur Seite stehen und jeder nach seinen Stärken und seiner Erfahrung eingesetzt werde. 

Wenngleich die Hoffnung der Mitglieder darin lag, zehn Prozent der aktuellen und somit 15 Einsatzkräfte gewinnen zu können, da die Personaldecke an einem kritischen Punk angelangt sei, ist man sich einig, dass sich der Aktionstag bereits gelohnt hat, wenn ein neues Mitglied den Weg zur Feuerwehr findet.

Ansprechen wollte man dabei auch nach Herleshausen gezogene Einwohner, die sich in ihrem ehemaligen Heimatort bereits in der Feuerwehr engagiert haben und diese Tätigkeit nun fortführen möchten, und stieß bereits auf zwei potenzielle neue Kräfte. Interessierte haben zudem die Möglichkeiten, direkt über die Internetseite www.ffw-herleshausen.de Mitglied zu werden.

Von Eden Sophie Rimbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare