Aus der Not eine Tugend gemacht

DJ-Duo überträgt Musik im Internet – Erlös geht an Südringgauschule

Tim Münnich, Michael Cebula, Ursula Rauschenberg und Lucas Deubener stehen vor der Südringgschauschule.
+
Spendenübergabe vor der Südringgauschule: (vorn) Ursula Rauschenberg mit (von links) Tim Münnich (LTV), Michael Cebula und Lucas Deubener.

Normalerweise sind Lucas Deubener und Michael Cebula als DJ-Duo TRPZ an den Wochenenden nonstop unterwegs.

Auftritte bis an die holländische Grenze und in Berlin, in Clubs und Diskotheken, bei Open-Air-Konzerten – die elektronische Tanzmusik des Herleshäusers und des Nentershäusers ist gefragt wie nie. „In den vergangenen Jahren waren wir fast überall – wir können die Stecknadel in jedes Bundesland pinnen“, sagt Lucas Deubener.

Und dann kam Corona – und der randvolle Terminkalender ist plötzlich gähnend leer. „Wir brauchten eine Alternative, um weiter Musik machen zu können und die Menschen zu unterhalten“, sagt Michael Cebula. Die ist schnell gefunden – und zwar in Form eines Livestreams. Aus einem improvisierten Studio, aufgebaut im Keller des Herleshäusers Lucas Deubener, übertragen die DJs fortan in Echtzeit ins Internet – und kommen damit rasend gut an.

„Nach dem ersten Livestream hatten wir bereits 1000 Zuschauer“, sagt der 24-Jährige. Kein Wunder: Mit Unterstützung durch Steffen Biehl und das Team der LTV-Veranstaltungstechnik aus Witzenhausen werden im Keller Boxen aufgebaut, professionelle Kamera- und Lichttechnik installiert. Witzige Aktionen lockern die Übertragungen zusätzlich auf.

„Corona – das ist auch die Zeit des Zusammenhalts“, sagen die beiden Studenten, plötzlich ganz ernsthaft. „Wir wollten unseren Teil zur Solidarität, die die Menschen ergriffen hat, beitragen.“ So verlosen sie während des dritten Livestreams Mitte Juni eine Hausparty – pro verkauftem Los kommt ein Euro in den Spendentopf; insgesamt generieren die Musiker so 300 Euro.

Fließen soll das Geld gesplittet an die ehemaligen Schulen der beiden – die Tannenbergschule in Nentershausen und die Südringgauschule Herleshausen. „Stolz“, nicht nur auf ihren ehemaligen Schüler Lucas Deubener, ist Schulleiterin Ursula Rauschenberg. „Eine großartige Geste“, lobte sie bei der Übergabe der Spendensumme am Donnerstagnachmittag.

Über die Verwendung entscheiden werden der Förderverein der Südringgauschule und die Schülervertretung – vorstellbar aber sei es, neue Bewegungsmaterialien oder Musikgeräte für die Schüler anzuschaffen.

Lucas Deubener, Michael Cebula und Steffen Biehl hoffen nun, trotz ihres Internet-Erfolgs mit Unterstützung der LTV-Veranstaltungstechnik bald auch wieder live vor Publikum auftreten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare