Die Helden von übermorgen: Bambini-Feuerwehr feiert zehnjähriges Bestehen.

Ein Blick in die Historie: Für ihre Jugendarbeit wurde die Bambini-Wehr Wommen vor zwei Jahren sogar vom Versandhändler Amazon ausgezeichnet – nur ein Höhepunkt des vergangenen Jahrzehnts. ArchivFoto: Emily Spanel

Einen regelrechten Boom erlebt die Bambini-Gruppe des 295 Einwohner zählenden Herleshäuser Ortsteils Wommen seit nunmehr zehn Jahren.

Die Freiwillige Feuerwehr Wommen zeigt, wie Nachwuchsförderung funktioniert. In Spitzenzeiten sind bis zu 27 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren fest angemeldet und besuchen die Übungsstunden regelmäßig. Dazu kommen zusätzlich Gast- und Geschwisterkinder.

Das Geheimnis dieses Erfolgs ist eine Mischung aus Ausdauer, Leidenschaft und Fleiß. „2009, im Jahr der Gründung der Wommener Bambini-Wehr, haben wir mit nur sieben Kindern begonnen“, erinnert sich Wehrführer Rainer Müller. Mindestens genauso lange aber besuchen die Aktiven Schulen und Kindergärten und knüpfen bei mehrtägigen Brandschutzerziehungen persönliche Bande zu den Jüngsten. „Der Aufwand lohnt sich“, ist sich Rainer Müller sicher, „die persönliche Ansprache wirkt.“

Die Wommener Wehr habe sich nie verschlossen und eingekapselt, erklärt Rainer Müller. „Wer immer zu uns kommen möchte, ist willkommen“, so der Wehrführer weiter. Der Grundgedanke einer geschlossenen Feuerwehr in Herleshausen mache an keiner Ortsgrenze halt. Und so werde auch in der Bambini-Gruppe in Willershausen hervorragende Arbeit geleistet.

Für die Zukunft wünschen sich die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehren, dass das Interesse der Kinder an der Feuerwehr erhalten bleibt. „Ab zehn Jahren ist ein Übertritt in die Jugendfeuerwehr möglich“, weiß Rainer Müller. Der Nachwuchs werde weiterhin dringend gebraucht, um entstandene Lücken in den Einsatzabteilungen zu schließen. Die gelungene Arbeit an der Basis werde sich in der Zukunft so mehrfach auszahlen.

Für die Freiwillige Feuerwehr Wommen und ihre Gäste steht ab dem morgigen Samstag, 3. August, ein Festwochenende an. Ab 15.30 Uhr steht zunächst die Bambini-Wehr im Mittelpunkt: Dann wird der Bambini-Wettkampf der Gemeinde rund um den Festplatz ausgetragen. Ab 18.30 Uhr schließt sich eine Kinderdisco an. DJ Alex spielt ab 20.30 Uhr Musik für die Erwachsenen. Der Eintritt ist frei; und für Speisen und Getränke ist gesorgt. Der Sonntag, 4. August, schließlich startet um 11 Uhr mit einem Frühschoppen – ebenfalls am Festplatz des Herleshäuser Ortsteils. Am Nachmittag wird es Kaffee und Kuchen geben. „Ein Höhepunkt sind die Spiele ohne Grenzen“, sagt André Borghorst von der Freiwilligen Feuerwehr Wommen. Die jüngsten Gäste werden bei einem Kinderprogramm voll auf ihre Kosten kommen. „Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wommen laden herzlich zu dem Fest ein und freuen sich auf viele Gäste aus der ganzen Region, die mitfeiern“, so André Borghorst weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare